Kirantis

Die Vergangenheit zieht lange Schatten, die auch die Zukunft verändern können.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Port Krystias

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Mo Okt 17, 2011 5:24 pm

Icey findet ein paar Fusel, etwas Dreck, ein noch unbenutztes Pflaster sowie einen Schalter der mit den Lampen verbunden ist.
Ebenfalls stolpert sie bei ihrer Suche über eine 20 Mideen-Münze im Halbdunkeln, die bis dahin auf dem Boden verweilte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Port Krystias   Fr Okt 28, 2011 9:32 pm

Nach einiger Zeit des Herabsteigens erreichte John den Boden. Er war in einem dunklen Raum, in dem kaum etwas zu sehen war. Vorsichtig tastete John sich vorwärts bis er auf eine Wand stieß. Dort blieb er stehen und wartete auf den Rest der Gruppe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Icey

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Port Krystias   Mo Okt 31, 2011 9:57 pm

Nach der sehr ungewöhnlichen Durchsuchung des Raumes, war auch Icey durch die Luke geklettert und stieß im dunkeln fast mit John zusammen.
"Tut mir leid, John.", sagte sie eher zu sich selbst und starrte nun auch auf die Wand vor ihnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Port Krystias   Do Nov 24, 2011 11:46 am

Sei grinste breit und lief voller Elan einfach an John und Icey vorbei, während Kiara leicht entnervt seufzte.
"Sei! Bleib stehen! Hörst du schlecht?!", brummte sie vor sich hin und ging dem Jungen nach, ohne sich großartig um zu sehen. Sei hatte ganz offensichtlich gar keine Probleme sich dort auch ohne Licht zu orientieren, dennoch sollte auch er vorsichtig sein, so fand sie.
Der kleine Katzenjunge blieb zwar zeitweise stehen, allerdings nur so lange, bis seine Begleitung ein wenig zu ihm aufgeschlossen hatte. Sei quiekte zufrieden vor sich hin,während Kiara immer mehr die Lust daran verlor ihm nach zu gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Do Nov 24, 2011 5:18 pm

Die unteren Gänge, kaum sichtbar aber durchaus durch den Tastsinn wahrnehmbar, waren deutlich verzweigter. Diverse Geräte standen hier und da. Manche brummten sehr leise vor sich hin, andere schienen ausgeschaltet. Spinnenweben hingen hier und da durch die Gänge. Doch ohne Licht wird dieses anscheinende Labyrinth nur zu einer gefährlichen Falle für alle Beteiligten..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Port Krystias   Mo Nov 28, 2011 8:01 pm

John folgte Kiara mit etwas Abstand, er konnte sie gerade noch sehen. Einige Male stolperte über irgendwelche Gegenstände, die er in der Dunkelheit nicht sehen konnte. Allmählich strapazierte die Dunkelheit auch seinen Nerven, als er plötzlich kurzes Aufblitzen sah. Er ging langsam in die Richtung, in der er es gesehen hatte, wieder blitzte es auf. Es war ein alter Stromkasten, dessen Tür aus den Angel gerissen da hing. John guckte sich den Kasten an. Die Sicherungen schienen zum Teil durchgebrannt oder herausgesprungen sein.
Vorsichtig friemelte er an dem Kasten herum, darauf achtend keinen Stromschlag zubekommen. Als er endlich eine Sicherung ausgetauscht hatte, atmete er erleichtert auf, warf dann aber schnell die Arme vor die Augen. Seine Augen hatten sich an die Dunkelheit gewöhnt und schmerzten nun als das Licht plötzlich wieder an ging. Langsam senkte er seine Arme wieder, seine Augen hatten sich an die Helligkeit gewöhnt, doch er bemerkte auch, dass das Licht trotzdem nicht unbedingt stark war. Es waren lediglich einige alte Leuchtsoffröhren die den Gang endlang an der Decke hingen. Einige waren kaputt und der größte Teil flackerte immer wieder auf.
"Naja, wenigstens besser als nichts.", sagte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Di Nov 29, 2011 1:28 am

Vor ihnen erhellten sich die Gänge. Diverse Computereinheiten, Kisten mit unbekannten Inhalt und karge Wände aus weiß gestrichenen Beton. Vor ihnen erstreckte sich der Gang und endete an einer roten Stahltüre. Auf der anderen Seite endete der Gang an einer grauen Stahltüre. Außer einen kleineren Raum mit Rohrsystemen, der anscheinend zur Wartung gedacht war, gab es keine weiteren Räume.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Icey

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Port Krystias   Sa Dez 03, 2011 11:39 am

Icey war den anderen einfach nur gefolgt. Als das grelle Licht den Raum erhellte, zog sie erstaunt die Luft ein. Mit so etwas hatte sie nicht gerechnet.
"Was ist das hier?", fragt sie leise in den Raum hinein, dann näherte sich Icey langsam der roten Stahltüre.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Port Krystias   Sa Dez 03, 2011 11:44 am

Leicht irritiert sah Kiara kurz auf, als das Licht an ging, störte sich allerdings nicht weiter daran und schnappte sich Sei am Kragen, um ihn vorwurfsvoll anzusehen.
"Du hörst wohl schlecht was?! Irgendwann leg ich dich noch an eine Leine! Freches Biest!", brummte die junge Frau vor sich hin, sah sich dann endlich einmal kurz um. Zwei Gänge mit jeweils einer Türe. Wohin diese wohl führen würden?
"Ach, kann mir ja auch egal sein! Ich bin ja nicht freiwillig hier unten! Wir sollten zurück gehen!", dachte sie, konnte ihre Neugier allerdings nicht leugnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Port Krystias   Sa Dez 03, 2011 6:19 pm

Zwei Türen. Grau und Rot., dachte John. Er ging genauso wie Icey auf die rote Tür zu. Die Tür war ziemlich massiv und nahm fast den ganzen Gang ein. "Hmm. Wir können sie an diesem Druckrad öffnen, glaub ich." Er trad an das Rad heran, das in der Mitte der Tür hing. Als er sich dagegen stemmte passierte zunächst nicht, doch dann lockerte es sich etwas. Erst ging es sehr langsam, doch dann drehte sich das Rad so flüssig, so dass John am Rad abrutschte und auf dem Boden fiel.
Plötzlich hörte man ein Klacken und der Druck wurde von der Tür genommen. Langsam öffnete sie sich von selbst. John sprang schnell auf, um Abstand zu gewinnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Sa Dez 03, 2011 6:46 pm

langsam öffnete sich die Türe. Ein dunkler Raum wurde sichtbar, indem langsam die Halogenröhren an der Decke ansprangen und einen Kontrollraum zum Vorschein brachten. Auf den Monitoren waren Infrarot und Wärmebildaufnahmen von Räumlichkeiten. Auf einen der Infrarotkameras war eine Gestalt zu sehen, die auf einem bettartigen Gestell in einer Ecke des Raumes zusammenkauernd lag. In einem Nebenraum waren weitere Systeme, komplizierte Hydrauliksysteme und Regulatoren für andere Kabel und Leitungen.
Plötzlich veränderten sich die Bildschirme. Der Raum auf den Aufnahmen begann wie wild im weißen Licht zu flackern und ohrenbeteubende Geräusche, Kratzen und Schreie, künstliches Quietschen und grässliches Trommeln, abgeschwächt durch die schlechte Soundaufnahmen der Kameras, ertönte. Die Person riss es plötzlich auf die Beine, doch sie sackte bald wieder ein und wand sich mit zugekniffenen Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Port Krystias   Sa Dez 03, 2011 7:10 pm

John trat langsam in den Raum. Die Monitore bestaunend, ging er durch das Zimmer und blieb schließlich vor ihnen stehen. Schließlich fiel ihm auch die Person, die gefilmt wurde, auf. Er stutzte, bis er schließlich erstaunte.
"Das ist Varron!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Port Krystias   Mi Dez 07, 2011 4:44 pm

Kiara spizte die Ohren. Hatte sie da gerade Varron gehört?
Ohne weiter auf Sei zu achten ging sie zu Tanner und schob ihn etwas grob beiseite. Einen Moment sah sie stumm auf den Bildschirm, wand sich dann Sei zu und grinste.
"Kannst du ihn finden Sei? Du riechst ihn doch! Bring mich zu ihm, damit das hier endlich ein Ende hat!", meinte Kiara mit festem Blick zu dem Jüngeren, der sie leicht irritiert ansah und dann seine Nase in die Luft streckte und los tapste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Mi Dez 07, 2011 4:53 pm

Sei tappste zu den Hydrauliksystemen im Nebenraum und blieb schnuppernd an ihnen stehen, dann wand er sich zu den Anderen und zuckte kurz mit der Schulter, bevor er etwas geknickt sich zurück an Kiaras Bein verzog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Port Krystias   Mi Dez 07, 2011 4:59 pm

"Dahinter?", fragte die junge Frau etwas unzufrieden und sah sich einen Moment in dem Raum um, bevor sie zu dem Raum mit den Bildschirmen ging und sich dort noch einmal umsah. Sie hatte wenig Ahnung von Techinik und solchem Kram und sah noch einmal zur Türe. Am liebsten würde sie das alles in Stücke hauen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Icey

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Port Krystias   Do Dez 08, 2011 9:14 pm

Icey war völlig verwirrt. Was sollte dies alles?
"Warum ist dieser Varron eingesperrt und wird gefilmt?"fragte Icey entsetzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Port Krystias   Do Dez 08, 2011 11:21 pm

"Es muss einen Weg geben, dahinter zukommen!"
Er wandte sich wieder den Bildschirmen zu. Unter ihnen waren eine Tastaturen, über die man die verschiedenen Systeme steuern konnte. Er betrachtete sie etwas näher. Großartig verstehen konnte er nicht, da er sich nicht mit der Materie auskannte und allgemein wenig an Computern bewerkstelligte. Eine ganze Weile studierte er die verschiedenen Tasten, die widerrum verschieden gekennzeichnet worden sind. Schließlich fand er eine Tastatur die mit "Hydraulik" beschriftet war. Darüber hing ebenfalls ein Bildschirm in denen verschiedene Werte angezeigt wurden.
Nach weiterem Nachdenke drückte er schließlich auf einige, ihm logisch erscheinende, Tasten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Do Dez 08, 2011 11:45 pm

Die Parameter auf den kleinen Bildschirm schwankten schlagartig stark. Merkwürdiges Gezische war hier und da zu hören und im Nebenraum schien sich was zu bewegen. Eine Warnleuchte sprang an, gefolgt von einem lauten Piepen. Dann, als wäre es nie anders gewesen, wurde alles dunkel und die Beleuchtung erlosch. Es dauerte einen Moment, dann sprangen die Halogenröhren wieder an und im kalten Schein dieser Lampen, der in den Nebenraum fiel, glänzten die eingefahenen Dichtungen der Hydrauliksysteme, die eine Betonwand herausgezogen hatten und den Eingang in dunkle Räumlichkeiten freigaben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Port Krystias   Do Dez 08, 2011 11:49 pm

Verwundert über das was er ermöglicht hatte, ging er in den Nebenraum und bestaunte den neugeöffneten Eingang.
"Ob Varron dadrinne ist?", frage er in die Gruppe. Vorsichtig ging er langsam durch den Eingang in den Nebenraum.
"Es wird nicht unbedingt gemütlicher!", murmelte er, als er in den unbekannten Raum hineinschritt.

--> Dunkle Wohnung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Port Krystias   So Dez 11, 2011 11:08 pm

Aufmerksam betrachtete Kiara die Szene. Sie musste sich eingestehen, dass dieser ganze Technik-Kram doch wirklich erstaunlich war, wenn auch für sie völlig unverständlich.
Sei zupfte heftig an Kiaras Jacke und sah breit lächelnd zu ihr auf. Leicht tätchelte sie den Kopf des Jungen und nickte.
"Ja, wir gehen ja schon! Nervensäge!", murmelte sie und folgte Tanner.

-->Dunkle Wohnung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Port Krystias   Mo Dez 19, 2011 11:16 pm

Nach einer ganzen Weile des Kletterns erreichte John endlich das obere Ende der Leiter. Er kroch aus dem Loch und stand wenig später wieder in dem Containerlabyrinth des Hafens. Die Nacht war schon weit voran geschritten und es waren bereits die ersten Sonnenstrahlen am Firmament zu erkennen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Di Dez 20, 2011 12:55 am

Auch Varron bahnte sich einen Weg nach Oben. Die Leiter machte ihn trotz seiner Motivation doch zu schaffen. Als auch er schließlich die Luke erreichte und, vorbei an so manchen Container, da Meer schimmern sah, während das erste Sonnenlicht am Horizont zu sehen war, überwältigte dieser Anblick ihn für einen kurzen Moment, so unnatürlich kam er ihm vor. Es war ein tolles Gefühl, wieder frei zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Fr Dez 23, 2011 2:47 am

Krystias lag im Dunkeln, doch es waren schon die ersten Anzeichen der Dämmerung zu sehen. Es war heller als zufor. Eine frische Briese wurde vom Meer über die Küste getragen und man hörte schon die ersten Möven schreien, die die Höhen erklommen um für den Frühen wisch herunterzustürzen.
Für sie würde das Leben nicht viel Veränderung zeigen. Es war ein Prozess ohne erkennbare Entwicklung, gemessen an dem Atemzug eines Menschenlebens.
Doch für die Menschen bedeutete das nichts. Man lernt schließlich sein ganzes Leben lang.
Varon, Kiara, John Tanner und Icey lernten, in den letzten Tagen, die Grenzen ihres Könnes kennen und bauten diese auf. Sie fühlten sich nun in ihrem können sicherer.

Nun, wieder an der Oberfläche, konnte man das Leben förmlich pulsieren fühlen. Doch die Idylle war nur von kurzer dauer.
Die Sirenen, die eine ganze Zeit geschwiegen hatten, schrien aus allen Richtungen auf die Bewohner und Besucher Krystias ein. Doch diesmal war es kein Warnalarm. Die Bedeutung wurde nicht direkt klar, bis man aus Lautsprechern die Durchsagen hörte. Die Stadt wurde, auf Grund von eventuellen Kriegsausschreitungen Abgeriegelt. Westen und Osten waren bereits gesichert und die Aussicht auf den Süden war nicht mehr prickelnd.
Den gesuchten Flüchtlingen würde nur noch die Flucht zum letzten Zug in Richtung Norden bleiben. Schließlich wollte man die Feinde am einrücken und nicht am Ausrücken hindern.

Über das Wasser waren Bereits Schlachtschiffe Scalars zu sehen. Zwar waren sie noch kleine Punkte, also recht weit entfernt. Doch man konnte sich ausmahlen, dass sie wohl schnell näher kommen würden.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.


Zuletzt von NPC am Do Apr 05, 2012 7:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Fr Dez 23, 2011 12:47 pm

Varron wand sich zu John: "Hast du das gehört?", fragte er, mehr retorisch als ernsthaft: "Wenn wir uns nicht beeilen werden wir hier fest stecken! Wir müssen schleunigst zum Bahnhof, sonst werden wir hier eingeschlossen sein. Und dann bleiben wir in der Nähe desjenigen, der mich eingesperrt hat!" Varrons Nackenhaare stellten sich bei diesen Gedanken auf. Ihm war deutlich unangenehm, noch mehr, als er erkannte, dass die fernen Punkte am Horizont Boote waren, die sich ihnen näherten. Krystias war zwar eine schöne Stadt, doch das, was er bis jetzt von ihr kannte, löste in ihn harte Nervosität aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Port Krystias   Do Apr 05, 2012 2:59 pm

"Wir sollten keine Zeit verlieren", setzte Varron nach. Er drehte sich um. Wo blieben bloß die Anderen?
"John, wir müssen aufbrechen! Je länger wir hier warten, desto unmöglicher wird eine Flucht! Wir werden nicht die Einzigen sein, die versuchen, hier wegzukommen!" Varron ging ein paar Schritte in Richtung des Ausganges des Hafenbereiches. "Nun kommt schon!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Port Krystias   

Nach oben Nach unten
 
Port Krystias
Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kirantis :: In Game :: Westen :: Krystias-
Gehe zu: