Kirantis

Die Vergangenheit zieht lange Schatten, die auch die Zukunft verändern können.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der alte Fischerhafen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Do Nov 25, 2010 10:19 pm

Sei guckte unter dem Bett nach und sah dann traurig zu Kiara auf.
"So so...? Hm..." , meinte sie kurz und wuschelte Sei dann eben durch sein Haar.
"Also wieder suchen, ja? Das ist nicht schwer! . . . Wir müssten einen kurzen Abstecher im alten Leichtturm machen. Wahrscheinlich bekommen wir so etwas raus."
Kiara hasste es, Leute suchen zu müssen und dieses Mal kam dazu, dass sie dafür wohl nicht einmal irgendeine Aufwandsentschädigung bekommen würde. /"Naja, was soll's?!"/, dachte sie knapp.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Do Nov 25, 2010 10:33 pm

John wurde aus seiner Lustlosigkeit gerissen. Er stand wieder gerade und guckte Kiara nun genauer an.
"Warum? Was für ein Leuchtturm?", fragte er verdutzt. Er blickte in die Ferne und tatsächlich sah er ein Leuchten, dass immer mal wieder durch den Nebel brach. Es erinnerte ihn unwillkürlich an seinen Traum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Do Nov 25, 2010 10:38 pm

"Wenn ich etwas auf Krystias bezogenes in Erfahrung bringen will, dann ist mein erster Halt dort.", brummte sie knapp und drehte sich der Tür zu.
"Das Sinnvollste ist , wenn man sich erkundigt und erst dann sucht. Aber meinetwegen könnt ihr auch blind los rennen. Mir ist es egal."
Dann machten Sei und Kiara sich auf den Weg aus dem Krankenhaus in Richtung des Leuchtturmes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Do Nov 25, 2010 10:51 pm

"Warum so freundlich?", murmelte John knapp. Musste es denn immer so Abweisend sein? Er blickte den beiden grimmig nach, blickte dann noch einmal durch den Raum. Erst jetzt wurde ihm dieses Chaos richtig bewusst. Das ganze Zimmer war "umgeräumt". Kein schöner Anblick. Schließlich endschied er sich Kiara und Sei zufolgen. Sie hatte recht, sinnlos drauflos zu suchen würde ihnen nicht helfen. Er lief ihnen hinterher und erreichte sie an dem zersplitterten Krankenhauseingang. Wenig später hörte er Stimmen, die aufgeregt riefen. Es schienen Krankenhausmitarbeiter zu sein, die den Vorfall bemerkt hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Deyna

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 25
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Sa Nov 27, 2010 8:47 pm

Sie schaute Kiara und John hinterher. Es wird doch nicht etwa Jean gewesen sein oder? Sie schauderte. Ich drehe ihm den Hals um, wenn das so ist...
Sie überlegte nicht lange und schloß zu den anderen auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Di Nov 30, 2010 9:05 pm

Etwas genervt seufzte sie.
"Es ist ein Stück bis zum Leuchtturm...", brummte sie knapp vor sich hin. Der Weg würde etwa eine Stunde in Anspruch nehmen, doch dort würden sie ganz sicher einen Hinweis finden.
Sei tapste hinter Kiara her und rieb sich müde die Augen. Die letzten tage waren aufregend gewesen und er hatte vergleichsweise wenig Schlaf gehabt, was ein kleiner Aktiver Katzenjunge nun einmal brauchte.
Kurzerhand nahm Kiara ihn auf den Rücken und trug ihn.

~~>Der Leuchturm
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Di Nov 30, 2010 9:12 pm

John sagte nichts, grummelte aber irgendetwas. Das hatte er gebraucht. Einen langen Marsch. John gähnte, wie um seinen Widerwillen zu laufen zu zeigen, doch schnell schloß er zu Kiara auf und folgte ihr stumm. Großartige Unterhaltungen erwartete er sowie so nicht. Stattdessen wandelte er in einem Halbschlaf, wach genug um seinen Weg zu finden und nicht gegen irgendetwas zu laufen

-->Der Leuchtturm
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Deyna

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 25
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   So Dez 05, 2010 12:17 pm

In Gedanken schloss sie zu den anderen auf und lief still hinter ihnen her...
Was soll ich tun?[i]Soll ich etwas sagen?

----> Der Leuchtturm
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Do Dez 16, 2010 8:12 pm

Der Leuchtturm <--

Es war eine kleine Einkaufsstraße, auf der er sich befand. Erstaunlicherweiße hatte er sehr gut dort hingefunden. Die meisten Geschäfte waren noch geschlossen. Am Ende der Straße fand er einen alte Tankstelle. Sie war ziemlich heruntergekommen, jedoch hatte sie geöffnet. John öffnete die Tür. Sie hing schon ziemlich aus den Angeln und quitschte.
Ihn begrüßte ein miefiger Geruch. Verstaubte Regale hingen an der Wand und ein alter Tresen war in der hinteren Ecke des Raums zu sehen. Ein alter Mann stand dahinter. Er begrüßte ihn. "Was wünschen sieh, mein junger Freund? Es kommen nicht oft Leute hierhin."
John wollte nicht lange hier bleiben. Er lächelte schwach. "Ich brauche etwas Benzin oder Spiritus. Haben sie etwas?"
"Sicher, sicher. Aber was wollen sie damit?"
Genau darauf hatte John keine Lust. Er seufzte. "Ich kann es nicht sagen. Aber ich habe es eilig." Etwas enttäuscht drehte sich der alte Mann um. Er ging in einen Hinterraum.
John wartete zehn Minuten. Genervt sah er sich im Geschäft um. Irgendwann stand er vor einem Regal mit Benzin. Was macht der alte Mann so lange?, dachte John. Er hatte keine Zeit zu verlieren. John nahm sich ein paar Behälter ging zum Tresen zurück und ließ etwas Geld liegen, dann ließ er die Behälter in seinem Rucksack verschwinden.
Schnell lief er die Einkaufsstraße zurück. Erste Regungen waren auf der Straße zu vernehmen. Langsam begann das Geschäftsleben. Plötzlich ertönte eine Sirene aus der Richtung aus der er kam. Das hatte er vermutet. Der alte Mann hatte wohl die Polizei gerufen. Entnervt seufzte John und rannte noch schneller, sie durften ihn nicht finden.

--> Der alte Glockenturm
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Fr Jan 21, 2011 5:07 pm

~NPC: Vanitas~
Zwischen den Zelten<---

Der Zug in dem Sie saß bremste ruckartig, bis er schließlich quietschend zu stehen kam. Vanitas hielt krampfhaft ihr Buch fest. Sie konnte grade noch verhindern, dass sie aus dem Sitz flog. Dieses Glück kam ihrem Rucksack allerdings nicht zu Teil, welcher scheppernt zu Boden viel. Sie fluchte und legte ihren Rucksack wieder auf den Sitz neben ihr und schaute suchend aus dem Fenster des leeren Abteils, das sie am Anfang der Fahrt für sich beansprucht hatte. Es goss wie aus Eimern und den Himmel durchzuckten Blitze. Sonst war nichts zu sehen.
Aus den Lautsprechen kam eine Durchsage: "Wir entschuldigen uns für diese Notbremsung und hoffen, dass sie uns diesen ungeplanten Stop verzeihen. In Krystias sind grade flüchtende, gewaltbereite Sträflinge unterwegs. Wir bitten sie also aus Sicherheitsgründen im Wagen zu bleiben und die Abteile nicht zu verlassen."
"Na toll!", rief Vanitas aus und ihre Augen verfärbten sich für einen kurzen Augenblick hell blau. Sie würde wohl warten müssen.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Fr Apr 08, 2011 11:31 pm

~NPC: Vanitas~
Vanitas schreckte hoch. Wie lange hatte sie geschlafen? Ein Blick auf die Uhr im Abteil und die Tatsache, dass es draußen hell und freundlich geworden war, teilten ihr mit, dass sie eine ganze Weile in's Land der Träume abgerutscht war. Sie fluchte, doch plötzlich viel ihr auf, dass der Zug immer noch auf der selben Stelle stand.
Ohne lange zu überlegen packte sie sich ihren Rucksack auf den Rücken und ging festen Schrittes zur Tür. 'Notaufhebel - Missbrauch ist strafbar!', stand dort auf einem Schildchen über einem metallenen Hebel, der ein wenig an eine Türklinke erinnerte, geschrieben. "Scheiß drauf", flüsterte Vanitas, betätigte ihn, und zog die Türen auf, "ein bisschen Laufen kann ja nicht schaden". So marschierte sie über die Schienen auf die nicht weit entfernte Stadt zu. Vögel zwitscherten und ein salziger Meergeruch lag in der Luft.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Do Apr 14, 2011 2:23 pm

Die Sonne war bereits unter gegangen als sie endlich ankam. Die Dunkelheit umschloss die Stadt und ließ die erleuchteten Fenster und Straßenlaternen wie Glühwürmchen wirken. Vanitas nahm einen Schluck aus ihrer Wasserflasche und verstaute sie wieder im Rucksack. Ich brauche irgendwo ein Nachtlager, dachte sie und folgte dem Schild, das auf die Stadtmitte hinwies. Sie straffte die Gurte ihres Rucksacks und schritt entschlossen die dunkele Straße entlang.

---> Das Zentrum der Stadt

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Mi Sep 21, 2011 2:42 pm

~NPC: Vanitas~
Das Zentrum der Stadt--->

Vanitas und Katherina kamen nach ein paar Minuten am Bahnhof an. Sie schaute auf die Bahnhofsuhr. Es war 23:34 Uhr. Sie hatten es noch rechtzeitig geschafft.
Vanitas ging zu einem Ticketautomaten, da der Bahnschalter unbesetzt war und Tippte auf dem Touchscreen herum. Dann zog sie einen Beuter hervor und holte etwas Geld heraus.
"So eine Abzocke", zischte sie und warf zwei 1000 Mideen-Münze in den Schlitz des Automaten. "Ich glaube nicht, dass die Fahrtkosten so teuer sein würden, wenn wir nicht im Krieg wären."
Sie zog zwei Tickets aus der Öffnung und reichte eins davon Katherina.
"Der Zug kommt auf Gleis 3. Die Fahrt wird sich ziemlich ziehen, aber es ist immer noch besser, als vom Osten nach hier zu kommen. Ich musste 4 mal umsteigen und hatte einmal sogar einen Tag Wartezeit. Mit dem Zug können wir einfach durchfahren. Es ist der Zug 'Nr. 001'.", sagte Vanitas. Dann ging sie langsam in Richtung der Gleise.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katherina

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Mi Okt 05, 2011 11:49 am

In der Bahnhofshalle angekommen, sah sie sich zunächst ein wenig um. Die Verkehrsmittel waren ihr zwar vertraut, aber damit gefahren ist sie fast nie. So lies sie Vanitas ,das mit den Tickets regeln, denn bei ihr hätte das vermutlich nur Ewigkeiten gedauert. Als sie fertig war, nahm sie ihr das eine Ticktet ab. "Hmm, dem Krieg verdankt man schon so einiges schlechtes..", sagte sie nur leise und lautschte den restlichen Worten. Dann aber ging sie zum besagten Gleis 3, schließlich wollten sie ja nicht ihren Zug verpassen. Katherin nickte nur auf die Sache, das sie die Fahrt ziehen würde. Ihr war das soweit egal, wie lange es dauern würde. Also blieb sie ruhig und stieg mit Vanitas in den Zug, der sie an ihr Ziel bringen würde ein. Sie gingen durch zwei Abteile und dann nahm sie mit ihr Platz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   So Okt 09, 2011 2:11 pm

~ NPC: Vanitas~
Vanitas schloss die Abteiltür, dann setzte sich. Sie stellte ihr Gepäck auf den leeren Platz neben ihr.
"Sag mal, hast du eigentlich Familie? Es geht mich im Endeffekt nichts an, aber es wundert mich schon ein wenig, dass du als Frau in dieser Zeit auf die Kacke hauen willst. Wie gesagt, du wirkst, als kämst du aus gutem Hause und solche Leute haben normalerweise nicht das Bedürfnis in den Krieg zu ziehen. Was mich zu einer anderen Frage führt: Auf welcher Seite sollen wir kämpfen? Auf der Seite von Scalar, Askatonien oder auf keiner?", sagte Vanitas.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katherina

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Di Okt 11, 2011 8:32 pm

Katherin trug kaum etwas in der umhänge tasche die sie hatte mit sich. SIe legt sie neben sich und sa zu Vanitas und lauschte mit einem Schmunzeln ihren Worten. "Naja, zu deiner letzen Frage, würde ichs agen, wir legen uns wenn du nichts dagegen hast lieber nicht fest. Denn meist kommt es doch anders als wie man es plant, daher würde cih das eher spontan entscheiden.", meinte sie und sah dann aus dem Fenster. "und zu dem Rest.. Naja, ich lebe schon seit langer Zeit alleine. Ich habe niemanden mehr, alle sind vor langer Zeit verstorben. Es stimmt ich stamme aus gutem Hause,aber die Zeit prägt und macht einen aus. Früher hätte ich das nie getan, cih hätte vermutlich eher abgewartet und gehoft mit einem Manne zu leben, aber es gab einschneidene Erlebnisse, die mich zu dem allem hier gebracht haben.",sagte sie und blickt kurz zu ihr und dann wieder in die Dunkelheit hinaus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Mi Okt 12, 2011 4:18 pm

~NPC: Vanitas~
"Wahrscheinlich hast du recht. Das hört sich ja alles an, als hättest du in deinem Leben schon eine ganze Menge erlebt.", dann sagte Vanitas, "das mit deiner Familie tut mir leid."
Auch sie schaute aus dem Fenster. Zwischendurch sah man ein paar rote und grüne Lichter am Zug vorbei ziehen. Sie stützte ihr Kinn auf ihre Hand und ihr Blick verschwamm, als sie an ihre Kindheit dachte.
"Glaubst du, eigentlich an Schicksal?", fragte Vanitas, während sie immer noch aus dem Fenster blickte.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katherina

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   So Dez 04, 2011 5:54 pm

Still vernahm sie die Worte des ihr eher unbekannten Mädchens. Sie nickte leicht und blickte sie ruhig an. Zu ihrem Leben an sich sagte sie nun nichts mehr, denn für sie war das Thema abgehackt. Immerhin musste Vanitas ja nicht alles über sie wissen, was wahrscheinlich auch besser für sie ist. "Ist schon gut.", sagte sie leise auf ihr Mitleid. Nun lehnte Katerhina sich zurück und schloss die Augen leicht. Sie dachte ein wenig an früher, was sie teilweise als schön doch aber eher als traurig und unangehm empfand. Daher verdrängte sie diese Gedanken und musste bei ihrer letzen Frage kurz nachdenken. "hm..", machte sie kurz, "Schwere Frage.. ich weiß nicht, ob ich wirklich daran glauben soll, ich meine wenn es Schicksal gibt, dann sit das Schicksal dieser Welt so wie sie nun ist doch sehr traurig und kümmerlich.";antwortete sie ihr dazu nur und wusste selbst nicht weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   So Dez 04, 2011 6:09 pm

~NPC: Vanitas~
"Mhm", machte Vanitas zustimmend.
Sie nahm einen zusammengefalteten Zettel aus der Seite ihres Sitzes und schaute die Ankunftszeiten nach. "Wir müssten eigentlich bald da sein. Dauert noch eine Stunde, zu mindest nach Plan."
"In einer Stunde erreichen wir planmäßig in Panthothena Menir. Auf Grunde des Kriegszustands in dem wir uns befinden werden alle anderen Stationen hinter Panthothena nicht angefahren.", sprach eine männliche Stimme aus den Lautsprechern.
"Das nenne ich mal einen lustigen Zufall!", sagte Vanitas.

----> Norden/Panthothena Menir/Mittelstadt

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Fr Apr 06, 2012 2:13 pm

In nur wenigen Momenten war der sonst so stille Bahnhof überfüllt von Menschenmassen jeglicher Art. Familien und Kinder, ältere Männer, alle suchten ihren Weg auf die Bahnstiege. Welchen Zug sie nehmen würden war den meisten egal, hauptsache hinaus aus der Stadt. Man hörte Kampfflugzeuge vom Landesinneren über die Stadt rauschen. Die Menschen blickten nach oben, besorgte Stimmen wurden laut.
Als Varron und die anderen ankamen blieb er kurz stehen: "Okay, wir sollten wirklich zusammenbleiben", sagte er und deutete auf die Trauben von Menschen, die wie ein Wall vor ihnen standen. "Welchen Zug nehmen wir?"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Fr Apr 06, 2012 2:38 pm

Kiara sah sich aufmerksam um, nickte sich selbst leicht zu und schnappte sich Sei, den sie auf den Rücken nahm, um ihn nicht zu verlieren, während sie sich zu dem, von ihr ausgewählten Zug vorkämpften.
"Es geht nach Norden!", klärte sie auf und begann sich den Weg zum Gleis zu bahnen.
"Passt auf! Wenn ihr verloren geht, warten wir nicht auf euch!", sagte sie noch knapp.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Fr Apr 06, 2012 2:43 pm

Wortlos folgte John Kiara. Er war beeindruckt von der schieren Masse an Menschen, die sich in der kurzen Zeit am Bahnhof eingefunden hat. Er drängte sich durch die Menge, bekam einige Ellbogen in die Seite, verpasste aber auch selbst einige um die anderen nicht zu verlieren. Der Zug den sie anpeilten, war ebenfalls von Massen umkreist und schien nur noch als einer der einzigen Züge die Stadt zu verlassen. Sie müssten sich beeilen, um noch einen Platz in dem Zug zu erhaschen, denn John glaubte, dass der Zug nicht mehr lange warten würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Fr Apr 06, 2012 3:27 pm

Varron war direkt hinter ihnen. Bald schon hatten sie den Zug erreicht. Er blickte nach links, sah aus einen zweiten Zug diverse Soldaten aussteigen, die von einen Mann in Uniform, anscheinend ihr Vorgesetzter, empfangen wurden und in Listen eingetragen wurden. Dann schaute er kurz zurück und erschrak. Polizeibeamten waren im Eingang aufgetaucht und kämpften sich ebenfalls zu den Zügen vor, während viele von ihnen die Anwesenden nach ihren Ausweiß fragten.
"Wir haben ein Problem", antwortete Varron und deutete auf den Eingang: "Besser wir sind im Zug, bevor sie dort sind".
Schließlich kamen sie an den Zug und nach wenigen Minuten des Schubsens und der Drängelns auch in den Zug.
Glücklicher Weise fanden sie ein komplett leeres Abteil. In den Zug war ein dermaßen großes Durcheinander, dass sich anscheinend niemand um eine Fahrkarte kümmerte und in dem Chaos auch diese Sitzmöglichkeiten untergegangen waren. Es war ein älterer Wagon, zerschlissene Kunststoffbezüge und ekelhafte Mülleimer inklusive, doch das war Varron schierlich egal. Als sie alle im Wagon waren schloss er das Abteil.
"Wenn jemand kommt und fragt, wo unsere Ausweise sind müssen wir uns irgend etwas ausdenken", begann er zu den anderen zu sprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Sa Apr 07, 2012 5:58 pm

"Das wird schon nicht passieren. Wer will denn hier vernünftig nach unseren Ausweisen fragen."
John ließ sich erschöpft auf einem Sitz fallen und beobachtete das Treiben vor dem Abteil durch ein kleines Fenster. Immer wieder kamen Menschen vorbei. Sie drängelten und beachteten ihr Abteil nicht. Nur einmal erschien der Kopf eines Mannes im Fenster, erblickte die Insassen des Abteils und drängelte dann weiter.
Plötzlich ertönte großes Geschrei vom Gleiß aus und der Zug setzte sich in Bewegung. John hörte das Pfeifen eines Schaffners oder eines Polizisten, er war sich nicht sicher, doch die Schreie wurden lauter. Sie klangen verzweifelt, man konnte die Angst zurückgelassen zu werden aus ihnen heraushören. Der Zug wurde schneller. Sie bewegten sich aus dem Bahnhof heraus. John wandte sich dem größeren Fenster zu und blickte hinaus. Die Bahnsteige verschwanden immer schneller, bis sie schließlich den Bahnhofshalle verließen und das Meer am Horizont erschien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   Sa Apr 07, 2012 9:30 pm

Ohne ein Wort zu verlieren ließ die junge Frau sich auf einen der Sitze fallen, klopfte leicht auf den Platz neben sich, worauf Sei sich auf den Platz setzte und seinen Kopf auf ihren Schoß legte. Leicht strich sie über seinen Kopf und sah aus dem Fenster.
"Du musst müde sein!", murmelte sie leise und sah die an ihr vorbei ziehende Landschaft an. Sie hätte schon gerne noch länger in dieser Stadt gelebt, doch möglich war das nun offensichtlich nicht mehr. Sie seufzte leicht, lehnte ihren Kopf dann nach hinten. So viel Stress wegen dieser seltsamen Typen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der alte Fischerhafen   

Nach oben Nach unten
 
Der alte Fischerhafen
Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Betriebkostennachzahlung alte Wohnung Auch für frühere Wohnungen müssen Hartz IV -Behörden die Betriebskostennachzahlung für ALG II Bezieher übernehmen
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» Alte Garde- -Doda..
» Ägypten und seine Religion
» Mein Beileid..

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kirantis :: In Game :: Westen :: Krystias-
Gehe zu: