Kirantis

Die Vergangenheit zieht lange Schatten, die auch die Zukunft verändern können.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Leuchturm

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Mi Jan 26, 2011 6:46 pm

Nachdem Laura seine Wunde verarztet hatte zog er sich sein Hemd wieder an. "Du sagtest, die Barriere erschien bereits 3 Mal? Ist den in dieser Zeit irgendetwas passiert?
Es musste doch etwas zu bedeuten haben, wenn der Ort an dem noch vor so kurzer Zeit gewesen waren, bereits 3 Mal durch so ein Schild geschützt worden war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Mi Jan 26, 2011 6:53 pm

Laura dachte nach: "Ich weiß nichtmals weshalb dieses rote Licht kommt. Ich kann mich da an nichts erinnern...die einzigen Unruhen von den ich gehört habe ist das Massaker im Zentrum sowie den Brand des Glockenturmes heute. Ich wüsste gerne mal welcher kranker Mensch so etwas tut!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Mi Jan 26, 2011 7:04 pm

~NPC: Vladimir~

Vladimir schmunzelte. Auf einmal war er nicht mehr zu sehen, man sah nur noch einen verschmierten Schatten der hinter Deyna herschoss. Schnell hatte der Schatten Deyna eingeholt. Eine verkrüppelte mit Narben übersähte Pranke, die mit Phantasie an eine Menschenhand ähnelte packte Deynas Kopf und schlug ihren Kopf heftig gegen die Leuchtturmwand. Jetzt wo der Schatten langsamer wurde erkannte man ihn als Vladimir. Langsam quetsche Vladimir ihren Kopf an die Wand und zog ihn an der Wand entlang.
"Hör mal Süße, ich sagte doch: Kämpfen und sterben oder einfach so sterben. Ich würde ja das erste wählen. Hey, vielleicht schaffst du's ja auch." Vladimir wusste, dass ein Vampir so etwas locker überleben würde, aber schmerzhaft war es allemal.
Als ob der Leuchtturm ihm rechtgeben würde, sah man eine verschmierte Blutspur, die den Weg ihres Kopfes brutal nachzeichnete.
Deynas Füße baumelten in der Luft. Wie ein Radiergummi zog Vladimir ihren Kopf wieder in die andere Richtung, um sie anschließend auf den Rasen zu werfen.
"Zeig mal was du kannst Schlampe! Ich glaube nämlich du hast mich unterschätzt!", Vladimir sah jetzt nicht mehr emotionslos aus. Er hatte einen Abscheu erregenden Ausdruck auf dem Gesicht. In ihm stand pure Brutalität.
Er nahm Deyna wieder hoch und schleuderte sie gegen die Turmwand. Dann wartete er darauf, dass sie wieder aufstand.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Deyna

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 25
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Mi Jan 26, 2011 7:44 pm

Einen kurzen Moment schien sie das Bewusstsein zu verlieren. Doch sie rappelte sich auf.
Sie sendete Signale an die Erde. Die Erde fing leicht an zu Beben.
"Jetzt bist du fällig!" sagte sie durch die Zähne. Ihre Augen färbten sich rot, ihre spitzen Zähne kamen zum Vorschein. Ihr Kampfinstinkt wuchs immer weiter. Erde! Hilf mir und spende mir Kraft. Ob sie den Wind auch dazu holen sollte. Lange überlegte sie nicht. Dann sprang sie ihm schnurstracks an seinen Hals, biss ihn und riss ihm dabei ein Stück Haut aus. Dann hielt sie ihn im Würgegriff. SIe wusste, dass sie ihm damit wehtun konnte, genauso wie er ihr wehtun konnte. Sie wusste nicht ob die Barriere die Elementkräfte zuließ, auch wenn sie bereits nachließ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 11:01 am

John war hell hörig geworden. Den brennenden Glockenturm hatten sie verursacht. Aber was meint Laura mit dem Massaker im Zentrum? Ihr Kampf mit Jean konnte nicht damit gemeint sein, denn eigentlich wusste niemand davon. Nachdenklich schaute John aus einem Fenster. Er konnte direkt auf den Leuchtturm schauen, der immer noch von dem Schild umgeben war.
"Kannst du mir den sagen, wann dieses Massaker im Zentrum gewesen..." Er konnte seine Frage nicht zu ende formulieren, denn plötzlich bebte die Erde und ein lautes Krachen war zu hören.
Etwas tat sich hinter dem Schild. John war aufgesprungen und zum Fenster gerannt. Er konnte nur schemenhaft durch den Schild sehen, aber anscheinend bewegte sich dort ein großer Schatten. Es waren Kampfgeräusche zu hören, die selbst durch das geschlossene Fenster durchdrangen.
"Was ist dort drüben los?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 5:15 pm

~NPC: Vladimir~

Vladimir schaute der verwandelten Deyna tief in die Augen. Dann musste er anfangen zu lachen, er brüllte förmlich. Sein lachen war so stählern und tief, dass der Stahl des Leuchtturmes leicht Resonanz gab.
"Was war das denn? Hältst du dich für so eine Supermagierin? Wegen diesem Mückenstich?", Vladimir deutete auf das Stück Fleisch, dass Deyna ihm ausgebissen hatte und deutete auf seine anderen Narben, von denen sein Körper übersäht war, "Ich bedanke mich sogar dafür! Von jedem Kampf habe ich ein kleines Souvenier! Du bist mit einer interessanten Gabe gesegnet worden, auch wenn du dadurch zu einer Hure geworden bist, trotzdem hast du nicht die Kraft mich zu besiegen, da muss schon mehr her als so ein paar Zähnchen, die kleiner sind als Taschenmesser."
Blitzschnell holte er mit seinem linken Arm aus und schon hatte er Deyna mit seiner Faust volle Wucht ins Gesicht getroffen. Man hörte ein knacken wie von brechendem Holz. Deyna flog wieder gegen die Leuchtturmwand, die nun, als Deyna auf den Boden sackte, eine Delle Aufwies.
'Das wird ein Spaß', dachte Vladimir als Deyna auf dem Boden lag und sich ihre Knochen und aufgeplatze Haut wieder regenerierte.
Er stellte, gefolgt von einem dumpfen Geräusch, seinen Hammer mit dem Schaft nach oben auf die Erde. Vladimir streckte seinen krüppeligen Rücken durch und breitete die Arme aus, das knacken von eingerängten wirbeln war aus seinem Rücken zu hören, dann ging er wieder in Position, bereit zum Kampf.

Was Vladimir in seiner Rage nicht bemerkte war, dass die rot-schimmernde Barriere langsam begann sich aufzulösen.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 5:32 pm

Auch Laura starrte gebannt aus dem Fenster: "Keine Ahnung, ich seh sowas zum ersten Mal! Sollen wir die Polizei rufen?"
"Das Massaker ist nicht lange her, vielleicht heute, vielleicht auch gestern. Ich hab davon nur von ner Freundin gehört"
Die Barriere begann mehr und mehr zu flackern, auch wenn sie immernoch aufrecht stand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Deyna

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 25
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 7:37 pm

Als Deyna wieder aufstand schaute sie ihn provokant an.
"Hure? Wie kommst du den auf den Schwachsinn?" sie lachte.
"Glaub mir ich bin alles. Alles was du willst, aber eine Hure bin ich nicht! Und glaubst du mir machen deine komischen Würfe gegen die Wand etwas aus?" sie grinste.
Sie bemerkte, dass die Barriere schwindete. Wenn sie weg war konnte sie den Wind mit in den Kampf einbinden.
Sie bemerkte, dass die Erde ihr gehorchte.
Lass unter ihm ein Erdbeben erklingen. Lass Schlaglöcher entstehen unter ihm, damit er verletzt wird.
Kaum war der Befehl ausgesprochen geschah was Deyna sagte. Allerdings nicht in seiner vollen Kraft!
Barriere beeile dich!!! dachte Deyna. Denn ansonsten würde sie ewig hier festsitzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 7:57 pm

Die Barriere flackerte. Sie wurde schwächer. Plötzlich sah John eine zweite Person, die neben dem Koloss von Mann stand. John glaubte jedenfalls, dass es ein Mann war. Er hatte einen großen Hammer und stand direkt vor der zweiten Person. Als John genauer hinsah erkannte er die Person. Es war Deyna. Na toll!, dachte er und drehte sich um.
"Du hast nicht zufälliger Weise eine Pistole oder eine andere Waffe?", fragte er Laura.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 8:12 pm

~NPC: Vladimir~

Vladimir war nicht dumm, auch wenn er vielleicht nicht wie der intelligenteste aussah. Er sprang hoch und landete, nah bei Deyna, auf festem Grund. Diesmal schlug er sie jedoch nicht, seine groß Hand legte sich mühelos um Deynas Hals und drückte mit unaufhaltsamen Druck zu, bis Deyna keine Luft mehr bekam und presste sie erneut an die Leuchtturmwand.
"Stimmt, du hast ja kein Geld dafür gekriegt... Allerdings sehe ich nirgendwo deinen Partner, was bedeutet, dass dich jemand entweder gegen deinen Willen oder mit deiner Einverständnis gebissen hat. Vampire flanzen sich über Bisse fort, was also bedeutet, dass du mit einem Biss gefickt wurdest. Bei dir brauche ich nicht mal eine Waffe, ich könnte dir auch einfach den Kopf abreißen oder ihn mit meinem Hammer zerquetschen. Das überlebt auch kein Vampir, aber das wäre doch nicht so interessant, oder?", Zwischen jedem dritten Wort machte Vladimir eine Pause, während der er Deyna mit seiner freien Hand in ihr Gesicht schlug. Als er fertig war, schritt er wieder zurück zu seinem Hammer und hob ihn auf. Er würde es in ein paar Minuten beenden.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Deyna

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 25
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 8:33 pm

Die Barriere schwindete.
Sie sah Vladimir provokant an.
"Nur zerquetschen reicht nicht. Und um mein Sexleben brauchst du dir keine Sorgen zu machen!"
Die Barriere schwindete immer mehr. Schnell rannte sie einige Meter hinter ihren Gegner. Er hatte sie diesmal nicht erwischt.
Sie hob die Hände. WInd. Ich bitte dich hilf mir. Erstelle einen Tornado, der mir zu besiegen hilft den Feind. schickte sie an ihr zweites Element.
Langsam sah man wie der Himmel sich veränderte. Der Wind wurde immer stärker und stärker, bis schließlich ein kleiner Tornado gebildet war.
"Ich habe noch nicht vor zu sterben. Und ich werde nicht aufgeben!" sagte sie. Dann ließ sie den Tornado los. Er erfasste Vladimir, allerdings war nicht klar wie sehr er dadurch beeinträchtigt wurde. Aber verletzt würde diesmal auch er sein...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 9:07 pm

~NPC: Vladimir~

Unbeeindruckt rammte Vladimir seinen Hammer in die Erde. Es sah aus als würde der ehemalige Stahlträge wie durch Butter gleiten. Er hielt sich mit einem Arm daran fest und zeigte mit dem Finger auf Deyna, wärden seine Haut an einigen stellen durch hochgewirbelte Steine und Stöcke aufriss. Durch das Blut, dass leicht an die Oberfläche trat, wirkten die Schrammen wie Münder die ihre Lippen aufeinanderpressten. Die Schlachterschürze flatterte wie sein kurzes Haar im Wind. Langsam führte er den Finger zum Hals und machte eine Bewegung, als würde er sich mit der Spitze seines Fingers die Kehle aufschlitzen. Vladimir kauerte sich auf den Boden und ergriff nun den Hammer mit beiden Händen und seine Muskeln spannten sich. Komischer weisse sah es so aus, als hätte er an allen Stellen des Körpers Muskeln, sogar auf seiner Stirn waren Muskelstränge zu erkennen, die unter der Haut herliefen.
Er würde den Moment abpassen, in dem er im Auge des Sturmes war. Noch ein paar Sekunden... und schon war es so weit. Mit einem Ruck riss er den Hammer aus der Erde und sprang mit aller Kraft auf Deyna zu. Er kannte das Gefühl sehr gut, dass ihn überkam, wenn er die Welt, nur noch verschwommen, an sich vorbeirasen sah, den Hammer voraus.
Schwer traf er Deyna in den Bauch und drückte sie auf den Boden, während Vladimir seinen Fuß auf Deyna drückte und zu dem finalen Schlag ausholte. Unheilvoll, wie ein blutbespritzter Turm, der kurz vorm Einstürzen war, erhob er sich über Deyna, uheilvoll und unerbittlich würde ihr Kopf unter dieser Gewalt zertrümmert werden. Das überlebte auch kein Vampir, nicht einmal der stärkste der Welt.
In diesem Moment löste sich die Barriere auf und man sah jemanden auf den Leuchtturm zu rennen. Vladimir schaute verdutzt auf, 'wer war denn so dumm und würde sich einem derartigen Kampf nähern?', dachte er und war für einen kurzen Augenblick unaufmerksam.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Deyna

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 25
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 9:29 pm

Das Problem bei Vampiren war, dass sie eine Zeit brauchten sich zu regenerieren. Die Zeit die sie brauchte, würde Vladimir ihr nicht geben.
John und Kiara... dachte sie. bitte findet Varron...
Auch wenn nicht immer alles harmonisch war mit ihnen, so waren sie doch alle Freunde geworden. Freunde, die Deyna warscheinlich nie wieder sehen wird. [i]Ich hätte abhauen sollen, als es möglich war, nur deswegen hat er gewonnen....
Dann verlor sie das Bewusstsein...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 9:53 pm

Laura schaute verdutzt auf: "Nein, natürlich nicht! Was hast du bitte vor?"
Sie sah zurück und bemerkte das Fehlen der Barriere: "Oh mein Gott!", stöhnte sie auf und hielt sich schockiert die Hand vor dem Mund: "Da kämpft jemand!".
"Wir müssen die Polizei rufen!"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 9:56 pm

"NEIN!", brüllte John etwas zu heftig, als er gewollt hatte. "Keine Polizei. Die würden bei diesem Koloss auch nichts ausrichten können."
Gerade jetzt konnte er keine Polizei gebrauchen, aber was sollte er jetzt tun. Ohne Waffe wäre auch er dem Koloss nicht gewachsen.
"Wir müssen irgendetwas unternehmen, nur was?", murmelte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 10:10 pm

Unsicher schaute Laura hin und her. Dann stürmte sie kurz in den Keller. Kurze Zeit später kam sie wieder hinauf, in ihrer Hand eine übel riechende Stoffwindel: "Die ist von meinen kleinen Couseng noch, der vor kurzem noch hier war!".
Sie drückte ihm den Beutel in die Hand. "Gestank hilft immer", sagte sie mit zugehaltener Nase.
Ebenfalls nahm sie den Feuerlöscher hinter der Küchentüre: "Und der sicher auch" und gab ihn ebenfalls John. "Viel Glück!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 10:20 pm

John ließ die Windel fallen. "Das ist jetzt doch nicht dein ernst. Hat dieser Riese dadrüben überhaupt ein Nase?" Er nahm den Feuerlöscher.
"Dann muss das Ding eben reichen."
Er lief aus dem Haus in Richtung des Leuchtturms. Schnell lief er über die Brücke auf den Koloss zu. Er wurde großer und großer. John stockte kurz. Ach du Scheiße! Was zum Teufel mach ich denn hier?, dachte er. Trotzdem lief er weiter. Er sprang auf einen erhöhten Stein und von dort stieß er sich weiter in Richtung des Kolosses ab. Mit dem Feuerlöscher, erhoben in seinen Händen holte er zum Schlag aus. "ARRGH!!" Mit aller Kraft stieß er den Feuerlöscher vor, direkt in die Richtung des Kopfes des Kolosses.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 10:33 pm

~NPC: Vladimir~

Vladimir von dem Schlag auf seine Schläfe, von einem kleinen schwächlich aussehenden Wicht, hatte ihn nun völlig irritiert. War der Kerl irre? Glaubte der er könnte es mit ihm aufnehmen? Vladimir musste tatsächlich taumeln und für eine Sekunde wurde ihm schwarz vor Augen. Er stützte sich auf seinem Hammer ab.
"Hey, Kleiner, ist das dein ernst?! Willst du schon so früh mit deinem Leben abschließen?"
Vladimir schubste John leicht gegen die Brust.

Langsam kehrten die Kräfte in Deyna zurück und sie konnte wieder aufstehen.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Jan 27, 2011 10:50 pm

Der "Stupfser" war stärker als John gedacht hatte, so dass er hart auf den Boden fiel. "Das hatte ich eigentlich nicht vor.", stönte er leicht. Er sprang auf. Zum Glück war er nicht weit von Deyna gefallen. John machte ein Kehrtwende und rannte zu ihr. Sie kam wieder zu sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Deyna

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 25
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Mo Jan 31, 2011 6:48 pm

Als sie die Augen öffnete sah sie John.
"JOHN!" schrie sie fast. Sie packte wieder die Panik, dass er sterben könnte. Die Barriere war ganz aufgelöst.
Jetzt kann ich meine Kraft ganz entfalten... dachte sie. Zusammen mit John würde sie stärker sein.
Sie wurde wieder zu dem Raubtier was in ihr steckte. Diesmal beschwor sie ein heftigeres Erdbeben, wo Vladimir diesmal nicht ausweichen konnte. Er konnte diesmal nicht ausweichen.
Das wird ihn nicht lange aufhalten. Er war genauso regenerier fähig wie Deyna. Aber er brauchte auch seine Zeit genauso wie sie.
Sie schaute kurz John an und hoffte nicht ihn erschreckt zu haben mit ihrer jetzigen Gestalt. "Danke..." flüsterte sie ihm nur zu...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Mo Jan 31, 2011 6:58 pm

Die Erde begann schwer zu wanken, jedoch nur auf dem Felsen, auf dem der Leuchtturm stand. Die Häuser am gegenüberliegenden Ufer blieben starr in der Dunkelheit stehen. Der Leuchtturm schwank jedoch bedrohlich unter der vibrierenden Erde und drohte einzustürzen. Lange würde er dieses Beben nicht standhalten können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Di Feb 01, 2011 9:01 pm

~NPC: Vladimir~

Vladimir sackte durch das heftigere Beben ein Stück in den Boden, allerding ließ ihn der Schmerz seiner durch spitze Steine aufgerissenen Haut relativ kalt.
Er überlegte fieberhaft. Dieser Zwerg, der eindeutig ein Mensch war, irritierte ihn. War das wirklich nur ein ahnungsloser Irrer? Das konnte er nicht glauben, schließlich kannte er den Vampir. So Mächtig, dass sich der Vampir Gouhle als Gefolge holen konnte, war er nicht. Mal ganz abgesehen davon, dass der Wicht nicht faulte. Es war eindeutig ein Mensch. In den 46 Jahre, die Vladimir nun schon auf dieser Welt war, hatte er so etwas noch nicht erlebt und er hatte in den 41 Jahren als Auftragsmörder schon viel erlebt.
Irgendetwas stimmte hier nicht. So schmechtig dieser junge Mensch auch war, es war irgendetwas anders an ihm, als an den normalen Menschen von seiner Statur und seinem Alter.
In Vladimirs Innerem leuteten die Alarmglocken, aber trotzdem konnte er ihn nicht ernstnehmen. Der Vampir, also sein eigentliches Ziel, war momentan eindeutig nerviger. Ihm würde Vladimir als erstes seine Aufmerksamkeit schenken.
Er stieg aus dem Loch, das unter ihm aufgebrochen war und stieg langsam daraus hervor. Als er scih mit seiner freien linken Hand hochstemmte, sah man seine verdrehte und absolut ungelichmäßige Wirbelsäule.
"Da bist du schon ein Vampir, was dich den meisten Menschen überlegen macht und nutzt diese Leienelementarmagie, die jedes Kind besser beherrscht als du. Zeig mal was du kannst. Mir ist nicht mehr nach spielen.", rief er Deyna zu und begann in ihre Richtung zu gehen. Langsam. Er wartete auf ihre nächste Aktion. "Ich hoffe dir ist klar, dass du nur überlebt hast, weil dieser irre Rotzhaufen sein Todesurteilunterschrieben hat?"
Jetzt erst merkte Vladimir, dass er schlimmer verletzt war, als er zunächst angenommen hatte. Er schaute kurz an sich herunter und sah den blanken verunstalteten Knochen seines rechten Beines, während sich die Muskelstränge langsam wieder über ihm hersponnen. Trotzdem schritt er unbeirrt weiter auf Deyna zu.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Deyna

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.09.10
Alter : 25
Ort : Wuppertal

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Mi Feb 02, 2011 9:13 pm

"Ich glaube dieser Irre weiß ganz genau was er tut! Lass ihn gefälligst in Ruhe. Ach ja: Ich kann nichts dafür, dass du eifersüchtig auf meine kräfte bist. Musst ja nicht gleich beleidigend werden." sie schaute ihn genervt an.
Er wartete darauf, dass sie etwas tat. Sie schickte den Befehl an den Wind mit ihren Gedanken los.
Erhebe dich über uns. Hilf mir mein treuer Freund. Sie wusste nicht wer oder was Vladimir war. Eigentolich wollte sie ihn auch nicht töten. Aber er würde nicht ruhen, bis einer von ihnen tot war. Der Wind wurde lauter. Er wurde schneller und gehorchte der Bitte, die Deyna an ihn gestellt hatte...
Sie blickte derweil einen moment auf John und wich ein paar Schritte von ihm weg. Sie wollte ihn nicht verletzten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Mi Feb 02, 2011 11:21 pm

Ein paar Dachziegel lösten sich aus der Verankerung und stürzten auf John und Deyna zu. Der Turm würde den wütenden Naturkräften nicht mehr lange standhalten. Sie wirkten zu stark auf ihn, dafür war er nicht gebaut. Vorallem die Erdbeben sorgten im Fondament für starke Erschütterungen. Direkt darüber befand sich Hargus, der ängstlich sich an den wackelnden Wänden abstützte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Der Leuchturm   Do Feb 03, 2011 10:09 pm

John wich einige Schritte zurück. Er hatte keine Ahnung was Deyna nun tun wollte, doch er wollte ihr lieber nicht im Weg stehen.
Der Wind, der bereits die ganze Zeit wehte, wurde stärker. Es stürmte gerade zu. Etwas weiter weg fielen ein paar Dachziegel vom Leuchtturm. Auch an anderen Stellen bröckelte es hinab. Die alte Struktur des Turmes würde nicht mehr lange halten, es wäre das beste so schnell wie möglich von dort zu verschwinden, dachte sich John. Plötzlich fiel etwas direkt neben John auf den Boden. Er blickte nach oben. Mehre Dachziegel kamen rasend schnell näher. Sie würden direkt sie zwei treffen. John reagierte aus Reflex und sprang vor. Er griff nach Deyna und riss sie um. Nur eine Sekunde später schlugen die Dachziegel in die Stelle, an der sie noch kurz zuvor gestanden hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Leuchturm   

Nach oben Nach unten
 
Der Leuchturm
Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kirantis :: In Game :: Westen :: Krystias-
Gehe zu: