Kirantis

Die Vergangenheit zieht lange Schatten, die auch die Zukunft verändern können.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zwischen den Zelten

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Zwischen den Zelten   Fr Sep 17, 2010 6:57 pm

Kleine Wege und Plätze zwischen den notdürftig konstruierten Zelten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Zwischen den Zelten   Mi Jan 05, 2011 10:18 pm

~NPC: Vanitas~

Endlich hatte sie ihr Ziel erreicht, endlich. Sie wusste garnicht mehr wie lange sie unterwegs gewesen war, wie viele Tage oder Wochen sie für den beschwerlichen Weg gebracht hatte.
Jetzt erst, auf die letzten Meter, merkte sie wie müde sie eigentlich war und wie anstrengend die Reise gewesen war.
Kurz blieb sie stehen, wandte ihr Gesicht gegen die warme Frühlingssonne und schloss die Augen. Tief sog sie den frisch duftenden Geruch von Gräsern, Blumen und Bäumen ein. Sie ließ den großen, voll bepackten Armeerucksack von ihren Schultern gleiten, breitete ihre Arme aus und spürte, durch die weggefallene Last, wie sie nun das angenehme Gefühl der Schwerelosigkeit durchdrang.
Sie war vom Arkinom-Gebirge bis hier hin marschiert. Um genau zu sein war sie von ihrem Heimatdorf in der nähe der Ngiangh Quellen über den so genannten "Windbruch", hinunter durch das Schleiertal in Richtung Westen bis sie endlich hier angekommen war. Nirgendwo hatte sie länger als für die Nacht gerastet. Irgendwann dann war es warm genug gewesen um ihre dicke Winterjacke auf den Rucksack zu binden. Trotz der Anstrengungen wärend der Reise, wie zum Beispiel Wegelagerer abzuwehren, hatte sich die Reise gelohnt. Allein schon für die schönen Plätze, an denen sie ab und zu kurz für ein paar Minuten die Ausblicke genossen hatte, hatte sich die Reise gelohnt. Anfangs hatte sie die Tatsache, dass man nicht einfach mit einer Bahn zum Arkinom Gebirge fahren beziehungsweise eben wegfahren konnte, verärgert doch nun dachte sie viel positiver über diese Tatsache. Durch ihre Erfahrungen, die sie auf ihrem Weg machen konnte, war sie wesentlich 'reifer' und auch zäher geworden. Zugegeben hätte sie das am Anfang ihrer Reise nicht gedacht.
Zurück in der Gegenwart ließ sie die Arme langsam wieder sinken, wandte sich von der Sonne ab und öffnete blinzelnd ihre Augen. Mit ihrem Gepäck machte sie sich dann auf den Weg in das Innere des Zeltplatzes, auf der Suche nach einer Registrierungsstelle oder sowas in der Art. Ein abgewetzt aussehender Mann kam ihr mit hängendem Kopf entgegen.
"Entschuldigen sie, gibt es hier so etwas wie eine Leitung des Lagers und wenn ja, würden sie mir sagen, wo ich diese finden kann?", kam eine rauchige aber trotzdem sanfte Stimme aus ihrem Mund, "Achja, verzeihen sie meine Unhöflichkeit, man nennt mich Varitas."

~NPC: Brend~
"Brend.", hörte sie seine harte Stimme, "gibt es. Weiter durch bis ein großes Zelt auftaucht; haben aber grade Besprechung. Höflichkeit ist Lüge in diesen Tagen." Ohne ein weiteres Wort oder auf dank zu warten ging Brend weiter.

~NPC: Vanitas~
Vanitas musste lächeln. Sie schätzte direkte Menschen. "Wahrheit ist ein selt'nes Kraut, noch selt'ner wer es gut verdaut.", murmelte sie entzückt und schritt weiter gen Zeltplatzmitte.

Lagerzelt --->

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Zwischen den Zelten
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Echte Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich?
» Lücke zwischen Feuersterns Mission und Mitternacht (noch mal)
» Wo Ereignisse zwischen Episode 6 und 7 nachlesen?
» Nur mal was los werden....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kirantis :: In Game :: Osten :: Das Flüchtlingslager am Ufer des Foras-
Gehe zu: