Kirantis

Die Vergangenheit zieht lange Schatten, die auch die Zukunft verändern können.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Stahlwerke

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Die Stahlwerke   Fr Sep 17, 2010 3:05 pm

Große Stahlwerke im Norden der Stadt. Sie sind einer der vielen Gründe, weshalb die Stadt nicht ausgestorben ist und trotz der Invasion viele Menschen beherbergt: Es gibt enorm viele Arbeitsplätze.
Leider sind sie ebenfalls ein Grund, weshalb die Stadt bereits kurz nach Einbruch der Nordfront eingenommen wurde. Auch die Stahlwerke liegen in einer Sicherheitszone. Nur mit einen speziellen Pass darf man den Fabriken nahe kommen.
Den meisten Arbeitern ist es egal für welches Land sie herstellen, solange sie bezahlt werden.
Die großen Stahlwerke sind für ihre gute Quallität bekannt. Bei der Herstellung entstehen allerdings viele Schadstoffe, die durch den Nordwind ins Landesinnere geweht werden. So können im Sommer sogenannte "Stahlstaubstürme" den nördlichen Teil der Hauptstadt streifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Salvador

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 19.04.12

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   Do Apr 19, 2012 5:48 pm

"Puh, ist das hier wieder ein Gestank!" sagte Salvador laut, obwohl er es eher zu sich selbst sagen wollte. Der leicht rundliche Mann, der gerade an ihm vorbeiging, warf ihm einen vorwurfsvollen Blick zu. Leicht beschämt, aber auch amüsiert, wanderte er ein paar Schritte von seiner ehemaligen Arbeitsstelle weg. Der Krieg hatte so profitabel für ihn angefangen, jetzt wurde er ihm zum Verhängnis. Kein Job, keine Wohnung, kein Geld. "Ja, Scheiße, sag ich da nur" fügte er hinzu, diesmal mehr gemurmelt als laut gesagt.
Wo er jetzt hingehen sollte mit dem wenigen, was er noch übrig hatte, wusste er auch nicht. "Vielleicht kann ich ja meine Heilfähigkeiten irgendwelchen Söldnern anbieten... dann wäre ich auch diesen Gestank hier los, war sowieso ein beschissener Wohnort. Im wörtlichen Sinne. Wobei ich mir mit dem Gestank bei Söldnern auch nicht ganz sicher wäre."
Ziellos und mit gesenktem Haupt schritt er weiter durch das Viertel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   Do Apr 19, 2012 5:54 pm

Vor Salvador, an einen der grauen Wände der Fabrikgebäude, hingen diverse Plakate, die ein etwas größeres, kunstvoll gestaltetes Graffiti einer Ratte überklebten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Salvador

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 19.04.12

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   Do Apr 19, 2012 5:58 pm

"Was ist das denn jetzt schon wieder?" Mit etwas schnelleren Schritten ging Salvador zur Wand, die er so gut kannte. Diese Mauer war noch nie besonders schön gewesen, grau und kahl, dann beschmiert mit Graffiti, jetzt beklebt mit Plakaten. "Naja, was solls. Vielleicht ist ja was los hier in den nächsten Tagen."
Endlich an den Plakaten angekommen, konnte er einen Blick darauf werfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   Do Apr 19, 2012 6:53 pm

Diverse Plakate hingen dort:

Ein oliverotes mit der Flagge von Scalar tronte dort:

Sind sie ein disziplinierter, geordneter Mensch? Haben sie das Zeug zu kämpfen?
Wir bieten ihnen Arbeit, Gehalt, eine Unterkunft und Verpflegung.
Machen sie das beste aus ihren Leben, treten sie der Armee bei!
Alle Infos erhalten sie telefonisch unter der vorliegenden Nummer oder am Bahnhof bei der Garnisionsinformation.
Wir brauchen sie, Ihr Land braucht sie.

Darunter ein großes Bild von einen Soldaten, der Stolz grüßte.

In der Nähe befand sich ein anderes Plakat, mit blauen Hintergund:
Hilfskräfte gesucht: Lazarett sucht Helfer für einfache Arbeiten.
Sind sie medizinisch nicht auf den Fuß gefallen und haben Interesse auf einen Job mit Zukunftchancen?
Dann melden sie sich bei uns, wir können Sie gut gebrauchen.
Bitte weisen sie nach, dass sie selbst gesund sind und der Job kann schon ihnen gehören.
Wir freuen uns auf sie, das Lazarettteam Ost.
Darunter befand sich eine Grafik des Lazarettlogos
.


Direkt daneben war ein gelbliches Plakat aufgehangen:
Shira Cortez kommt in unsere Stadt!
Sehen sie die berühmte Sängerin hautnah!
Nur bei uns auf der Truppenbühne. Tickets unter ...


Dies sind nur wenige der vorbefundenen Plakate, obwohl manche durch den Ruß bereits schwarz waren.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Salvador

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 19.04.12

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   Do Apr 19, 2012 7:24 pm

"Oh, das scheint mir genau das Richtige zu sein, die heuern an! Soldaten, hm? Das wäre ein bizarrer Witz, wenn ich mich da melden würde. Ich gehe lieber zum Lazarett, da ist das Gehalt zwar nicht so reizvoll, aber das kann ich wenigstens."
Die Leute, die an Salvador vorbeigingen sahen ihn irritiert an., weil er nicht aufhören wollte, mit sich selbst zu reden. Doch das störte ihn nicht, denn das tat er immer so.
"Ach, Shira Cortez kommt in die Stadt? Dass diese alte Schachtel überhaupt noch Töne rausbekommt, ist wundersam. Da fällt mir ein... was muss ich denn überhaupt da machen, beim Lazarett? Wo komme ich denn dann hin? Vielleicht lerne ich ja eine nette Krankenschwester kennen... Und wie soll ich meine Gesundheit nachweisen? Ich gehe da mal hin und dann... wo gehe ich denn hin? Ich denke, das wird hier wohl um die Ecke sein, vermutlich in diesem Haus da vorne, ich gehe da wohl einfach mal hin."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   Do Apr 19, 2012 7:36 pm

Ein paar Häuser weiter, an einer Ecke zwischen zwei Hauptstraßen, eine zu den Stahlwerken verlaufend, die andere rictung Norden, stand ein Haus, vor dessen Türen diverse Militärjeeps geparkt standen, sowie diverse Plakate, die sich aber von denen am Stahlwerk unterschieden. An der Glastüre stand "geöffnet".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Salvador

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 19.04.12

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   Do Apr 19, 2012 7:41 pm

"Das muss es sein, da gehe ich mal rein." dachte er, diesmal ohne etwas zu sagen, öffnete die Tür und trat ein. In einem riesigen Gewimmel von Menschen und anderen Wesen, die er nur teilweise benennen konnte, waren trotz des Lärms immer noch die Rufe der Arbeitsvermittler zu hören, die verzweifelt versuchten, Ordnung in das Chaos zu bringen. Mit geschickten Armbewegungen teilte er die Massen vor sich und schob einige Personen quer durch den Raum, bis er schließlich an einem der Tische angekommen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   So Apr 22, 2012 11:38 am

Für einen kurzen Moment kehrte Ruhe ein, gefolgt von erstaunten Blicken, doch dies hielt auch nur die erste Sekunde. "EY DU VORDRENGLER, STELL DICH GEFÄLLIGST HINTEN AN!", rief ein Kerl von der Seite.
"JA MAN, WAS SOLL DENN DAS?", rief ein zweiter und ballte die Fäuste. Es kamen immer mehr Stimmen hinzu, bis schließlich ein muskolöser Mann Salvador am Kragen packte und zurück in Richtung Eingang schubste.
Kurz darauf war das vorherige Gedrengel wieder da.
"Du solltest vorsichtig sein", ertönte eine Stimme direkt hinter Salvador: "Magie gilt hier als ein Märchen. Es wäre besser, es dabei zu belassen". Die vermumte Gestalt schritt an Salvador vorbei und war kurz darauf in der Menge verschwunden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Salvador

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 19.04.12

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   Mi Apr 25, 2012 4:54 pm

Irritiert versuchte er sich zu der vermummten Figur durchzuschlagen, hinterher durch das Getümmel. Immer noch waren viele böse Blicke auf ihn gerichtet, vor allem, da er sich schon wieder seinen Weg durch die Massen zu bahnen versuchte. Diese Person zu finden erwies sich als äußerst schwierig, es wirkte fast, als wäre sie selbst der Magie mächtig, so schnell war sie entschwunden. Doch Salvador war fest entschlossen, die Gestalt zu finden, denn alles war besser, als hier Stundenlang zu warten um hinterher einen Job doch nicht zu bekommen, der so oder so nicht allzu reizvoll erschien.
Die vermummte Gestalt hingegen schien es gut mit ihm zu meinen, oder tat zumindest so; und das, dachte Salvador, war schon Grund genug, sie ausfindig zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   Mi Apr 25, 2012 7:03 pm

"Da will es wohl jemand einfach nicht kapieren", rief der Mann, der vorhin erst Salvador in die Schranken gewiesen hatte. Erneut packte er den Mann am Arm, diesmal aber deutlich fester als davor. Er zog feste und somit Salvador wieder aus der Menge heraus. "Ich geh mit dir gleich vor die Türe, Freundchen", schrie er Salvador mit ausgestreckten Arm und geballten Fäusten entgegen. Er war gut 2 Köpfe größer als Salvador und ließ ihn so nur an seiner Brust hinaufschauen. Ein Beamter schüttelte nur den Kopf, dann wand er sich der nächsten Person zu.
Nach einiger Zeit rief ein Beamter zu Salvador: "Sie sind an der Reihe"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Stahlwerke   

Nach oben Nach unten
 
Die Stahlwerke
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kirantis :: In Game :: Norden :: Aask-
Gehe zu: