Kirantis

Die Vergangenheit zieht lange Schatten, die auch die Zukunft verändern können.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das Bordell "Cleopatra"

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 12:50 pm

Das Bordell mit den Namen Cleopatra liegt in der Mittelstadt in einem unauffälligen grauen Haus in einer der vielen Seitenstraßen. Hinter der schweren Holztüre liegen unauffällige Flure sowie eine Bar. Die Innenausstattung ist in schwarzen und dunkelroten Tönen gehalten. Im Erdgeschoss liegt die Bar sowie zwei kleinere Räume, in der ersten Etage befinden sich die "speziellen" Räume sowie die Verwaltung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 1:13 pm

Der Taback knistert, als Payne an ihrer Zigarette zieht. Ein Luxus den sie sich nicht oft gönnt. Doch heute war die Kundschaft gut und hinterließ viel Trinkgeld, was Payne ungemein zufrieden stimmte.
Sie atmete den Rauch auch. Sie war so guter Dinge, dass sie sogar versuchte Ringe zu paffen. Sie wollte sich nur wieder selbst beweisen, dass sie das kann.
Heute lief das Geschäft so gut, dass sie selbst nicht mal arbeiten müsste und ihre letzte Seele hat sie auch letzte Woche vertilgt. Gerade könnte es nicht besser laufen, aber Payne ermahnte sich, den Tag nicht vor dem Abend zu loben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 2:05 pm

NPC: Stewart Milty:

Steward Milty klingelte an der Türe. Es war ein merkwürdiges Haus, von außen so unscheinbar, während die frühe Tagessonne bereits auf seinen immer kahler werdenden Kopf schien. Er wusste, was das unscheinbare Haus wirklich war...und dies machte ihn sichtlich nervös. Immer wieder schaute er sich um. Was wohl seine Kollegen sagen würden? Die Zeit, die er vor der Türe verbrachte, schien endlos.
Sicherlich gäbe es auch ein paar Kollegen, die ihm wegen diesen Besuch beneiden würden. Er hörte Schritte, zupfte seinen Anzug und seine Krawatte gerade und hob seriös die Schultern. Ob er so nicht mehr aussah wie ein aufgeplusterter Kanarienvogel, fragte er sich und ließ die Schultern wieder normal sinken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 2:17 pm

"Jemand klopft unten an der Türe" sagte Ruth, eine Nutte in einerm Bürokostüm. In diesem Aufzug hätte sie ebenso gut eine Präsentation vor Geschäftsleuten halten können.
Payne mag es nicht, wenn Nutten so billig aussehen. Nur einige, die für das Bordell auch auf dem Straßenstrich gehen um neue Kunden anzuwerben, ziehen sich etwas schlampiger an, jedoch achtet Payne immer darauf, dass die Nutten eine ordentliche Haltung bewahren und ihren Körper nicht mit Drogen vollpumpen. Das wäre nicht gut fürs Geschäft und es gäbe unnötige Besuche von Drogenbaronen.
"Ein Kunde?" fragte Payne nach, da sich wundert, dass Ruth ansagt, dass sie Kundschaft bekommen.
"Ja, aber nicht von der normalen Sorte..er ist sehr gepfelgt. Sieht wie ein geschäftsmann aus, der zu lange mit seiner Frau verheiratet ist und jetzt nach Abenteuern sucht"
"Dann ist er hier ja genua richtig!" lachte Payne. "Mach ihn auf und ruf die anderen Mädels, die frei sind. Ich komm auch gleich runter um unseren neuen Kunden zu begrüßen" und zündete sich erneut eine Zigarette an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 3:03 pm

NPC: Stewart Milty

Stewart zuckte leicht zusammen, als die Türe geöffnet wurde. Seinen Aktenkoffer fest in seinen Händen nickte er kurz der Frau entgegen, versuchte vergeblich, seinen Blick nur auf ihr Gesicht zu werfen und stammelte: "Gu Guten Tag, Herr Milty mein Name, könnte ich hineintreten?". Er spürte, wie es ihm sichtlich unangenehm war, nun noch länger vor der Türe zu verweilen, ungewiss, wer ihm beobachten könnte. "Ich würde gerne eine gewisse Frau Payne sprechen".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 3:35 pm

"Guten Tag" vor Ruth stand ein Mann der wie ein geschlagener Hund aussah. Sie war verwundert, den es schien dem Mann ernormen Mut zu kosten hier her zu kommen.
"Aber natürlich! Miss Payne ist gleich für sie da! Sie kommt gleich runter, Bitte warten sie doch an der Bar." Ruth versucht so freundlich wie nur möglich zu wirken, da sie sonst befürchtete, der Herr würde wie ein aufgescheuchtes Rehkids davon laufen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 3:46 pm

NPC: Stewart Milty

"Sehr freundlich...", sagte Stewart nur, klammerte nervös seinen Aktenkoffer vor sich und schritt hinein. An der Bar setzte er sich schließlich auf einen der Hocker, holte ein gewebtes Taschentuch, das ein rosa-weiß karriertes Muster aufwies und wischte sich den Schweiß von der Stirn. "Entschuldigung, könnte ich ein Wasser haben?", fragrte er schließlich, während er sich nervös hin und her schaute. Sein Aktenkoffer lag derweil auf seinen Schoß. Stewart spürte, wie seine Hände leicht an dem Leder klebten und feuchte Abdrücke hinterließen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 4:20 pm

"Na los! Gib unseren Gast was zu trinken!" Befahl Payne einer ihrer Nutten, als sie die Bar betrat.
"Er wollte Sie sehen, Miss." flüsterte Ruth ihr zu. Payne nickte. Wer bist du nur...? dachte sie sich und schritt selbstbewusst auf ihn zu.
"Hallo." sagte sie mit ihrer tiefen rauchigen Stimme, die die meisten Kunden als sexy empfanden.
"Ich bin Miss Payne. Ich habe gehört, dass man mich sehen will." sagte sie und setzte sich neben ihn auf einem Barhocker und zog an ihrer Zigarette.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 4:40 pm

NPC: Stewart Milty

Steward Miltys Griff um den Aktenkoffer wurde fester. Es kostete sichtliche Anstrengung, seinen Blick auf den Augen fokussiert zu lassen, doch er schaffte es.
Vorsichtig streckte er ihr die Hand entgegen: "Guten Tag, Stewart Milty mein Name, ich komme von der Finanz-Scout Bank." Seine Hand zitterte leicht, sein Gesicht war bereits seit längerer Zeit rot angelaufen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mo Aug 13, 2012 4:48 pm

"Was für eine Überraschung. Ich freue mich Sie zu sehen Stewart Milty" Payne lächelte ihm vielsagend zu und streckte ihm die Hand entgegen.
"Welches Geschäft bringt sie zu uns?" zwinckerte sie.
von der Bank? Ich weiß, dass ich schuldenfrei bin und immer meine Miete bezahle, also kann es nichts schlimmes sein. Vielleicht will er ja wirklich nur einen Fick...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mi Aug 15, 2012 10:41 am

NPC: Stewart Milty

Stewart schluckte, begann dann aber wieder seriös zu werden: "Ich bin der neue zu ihnen zugeteilte Berater und wollte mich bei ihnen vorstellen. Wie wir gesehen haben ist ihr letztes Bratungsgespräch einige Zeit her. Wenn dort ein Interesse bestehen würde, so könnten wir dieses nun abhalten oder einen neuen Termin einrichten."
Die Anziehungskraft seiner Kundin ist ihm nicht entgangen und aus irgend einem Grund verfluchte er gerade, dass er aus beruflichen Gründen hier war. Er versank kurz in einer immer wieder aufkommenden Überlegung, warum er diesen Beruf überhaupt gewählt hatte, wo er doch eigentlich viel zu schüchtern war um mt Fremden solch wichtige Gespräche zu führen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mi Aug 15, 2012 12:51 pm

"Ja, wie Ihnen richtig aufgefallen ist, ist ein Beratungsgespräch solcher Art schon etwas her. Mir ist die Wichtigkeit solcher Gespräche durchaus bekannt und ich bin nicht dumm eben jene ausfallen zu lassen ohne einen Grund dafür zu haben." Wollen die mich für dumm verkaufen?! WIe können sie es wagen MICH mit ihren klein Geistern zu behelligen? Diese Würmer... Payne strengte sich an ruhig zu bleiben, da sie einen möglichen Kunden nicht verschrecken wollte. Wenn wir ein Abkommen schließen, könnte er öfters meine Mädels besuchen und mir nützlich sein. Aber ich brauche keine Berater. Aus Erfshrung sind das Alles nur Schleimer und ich habe ihre Seele gegessen...Payne zock noch mal an ihrer Zigarette und drückte sie dann aus.
"Kommen sie doch Bitte hoch in mein Büro. Dort können wir unser Gespräch angemessen weiterführen."
Panye lächelte ihm zu und stand in einer fließenden Bewegung auf. "Folgen Sie mir doch Bitte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Do Aug 16, 2012 3:54 pm

NPC: Stewart Milty

"Ge..Gerne", stammelte Stewart und folgte der bizarr aber dennoch anziehenden Frau, während er die Blicke ihrer Mitarbeiterinnen spürte. Auf den Treppen rutschte sein Blick ein paar Male an ihren Rücken nach unten, bevor er sich wieder sammeln konnte und mit seinem Tuch den Schweiß abwischte, der sich trotz der angenehmen Luft im Gebäude auf seiner weiten Stirn ansammelte. "Schön haben sie es hier," murmelte Stewart.
Im Ratgeber stand, immer seine Kunden zu einen Smalltalk zu bringen und das geschäftliche lieber im Hintergrund ablaufen zu lassen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Do Aug 16, 2012 11:38 pm

Payne ging vorraus und verlangsamte ihren Gang als sie an den Zimmern vorbei gingen, wo sich gerade ein Kunde aufhielt. Die meisten ihrer Kunden sind laut, weil sie sich bei ihr gehen lassen können.
"Vielen Dank. Als das hier noch nicht ein Bordell war, war es vielmehr eine Ruine. Ich musste meine Beziehungen spielen lassen um meinen Wunsch wahr werden zu lassen. Ich war darauf bedacht es nicht zu kitschig wirken zu lassen, sondern verhucht und geheimnisvoll. Das zieht Kundschaft an, da die meisten Frauen ihre kitschigen Vorstellungen aus den Medien beziehen...und das langweilt die Männer." Sie gingen die Flure entlang und gestöhne drang aus den Zimmern. Aus einem konnte man sogar Schreie hören, in einem war es still. Payne lächelte als sie an diesem Zimmer vorbei gingen.
Payne drehte sich zu ihrem Besucher um, als sie vor ihrem Büro standen."Vielleicht wollen Sie sich auch mal wieder gehen lassen?" schloss die Türe auf und setzte sich in ihren Sessel.
"Bitte nehmen Sie doch Platz!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Fr Aug 17, 2012 12:33 am

NPC: Stewart Milty

Stewart errötete, als er die Geräusche vernahm. Bloß nichts darunter vorstellen, redete er sich in Gedanken ein. Umso verdutzter blickte er schließlich auf seine Kundin, als diese diese Andeutung machte.
"Ein verlockendes Angebot", er begann peinlich berührt zu kichern: "aber zuhause wartet eine Familie auf mich".
Was für eine bittere Lüge. Von seiner Frau war er schon über 4 Jahre getrennt, seinen Sohn sah er alle 2 Wochen am Wochenende. Und irgendwo in ihm loderte in der Tat der Wunsch auf, nach mehr als einem Beratungsgespräch zu bitten.
Schluss jetzt, redete er erneut auf sich ein, doch sein Augen hatten bereits die schwarzen Augen seiner Kundin fixiert. Bleib standhaft, dachte er. Wie zweideutig...ein Schmunzeln huschte über sein Gesicht.
Stewart verstand selbst nicht so ganz, wo seine Konzentration abgeblieben war. Schließlich betraten sie das Büro und er nahm Platz, gehorchte, ungewiss ob er es tat um höflich zu sein oder weil sie es sagte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Fr Aug 17, 2012 12:40 am

"Oh wirklich? Nun sie können auch einen Raum ohne Zimmermädchen mieten, für Sie und ihre Frau. Oder sie tun es wie meine anderen Kunden" Sagte Payne und lächelte böse dabei.
Sie schaute an sich herrunter, wobei ihr ein aufgesprungener Knopf ihrer Bluse auffiel. Sie überlegte ihn wieder zu zuknöpfen, beließ es aber dabei, da sie sich sicher war, dass er eh an dieser Stelle wieder aufspringen würde.
Sie zog ein Etui hervor und klappte es auf. "Eine Zigarre?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Fr Aug 17, 2012 2:15 am

NPC: Stewart Milty

"Danke, ich rauche nicht". Stewart war es unwohl, ihm war schon als er diesen Auftrag bekam unwohl. Was tat er hier überhaupt? Er öffnete seinen Aktenkoffer, holte ein paar Dokumente heraus und betrachtete sie kurz.
Es einfach durchziehen, das wollte er nun nurnoch. Er fühlte sich schwach in Anwesenheit einer solchen Frau. Doch immer wieder konnte er sich fangen.
"Also, Miss Payne", sagte er schließlich und begann tatsächlich ein seriöses Beratungsgespräch, beginnend mit der Überprüfung der momentanen Konten und Angebote, die bereits genutzt werden.
Nachdem sie diesen Schritt abgeklappert haben begann Stewart:
"Optional zu ihren momentanen Vermögen würde ich ihnen nun dazu raten, das Geld weitergehend anzulegen."
"
Er zeigte diverse Diagramme, wies auf Möglichkeiten hin. "Wie sie selbst sehen können sind die Zinssätze und somit der Gewinn ihrer Ersparrnisse durch die momentane Wirtschaftslage nicht sonderlich hoch. Deshalb rate ich ihnen zu rentableren Möglichkeiten, ihr Geld zu vermehren. Miss Payne, eine Frau ihres Kalibers hat doch sicher bereits übr Aktien nachgedacht, oder?"


Zuletzt von Admin am So Aug 19, 2012 9:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Fr Aug 17, 2012 4:39 pm

Natürlich habe ich darüber nachgedacht, aber ich hatte immer unglück mit den Kursen und habe immer Geld verloren...
"Ich lebe nicht von dem Gewinn meiner Zinsen, sondern von meinem Beruf und das genügt mir. Nicht selten bekomme ich sogar Geschenke von meinen Kunden, die ich mir zwar leisten könnte, aber dann ist es ja garkein Luxus mehr, wenn Sie verstehen. Meine Kunden wollen, dass es mir gut geht, was ich auch verstehen kann. Ich benötige mein Erspartes, damit ich auch bei Krisen oder reperaturen darauf zugreifen kann, ohne meinem Bordell zu schaden."
Payne legte das Etui weg. Sie hatte schon Zigaretten und ihr fehlte die Zufriedenheit um zu rauchen. Denn die halbe Portion hatte recht: sie könnte ihr Geld klüger anlegen.
"Aber ich bin dennoch nicht abgeneigt mir ihre Vorschläge anzuhören."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   So Aug 19, 2012 10:15 pm

NPC: Stewart Milty

Stewart legte ein paar Unterlagen vor ihr auf den Tisch. "Haben sie bereits über Kriegsanleihen nachgedacht?" Er holte tiefer aus und beugte sich nach forne.
"Die Kriegsanleihen sind dieses Jahr vollkommen Neu in unserem Angebot und in Zusammenarbeit mit dem Finanzamt ins Leben gerufen worden. Das Prinzip ist vollkommen einfach:
Sie borgen sozusagen der Armee finanzielle Mittel. Der Gewinn ist abhängig von dem Angebot, das sie wählen.
Es gibt insgesammt 3 Modelle.
Das Erste Modell ist eine dauerhafte, monatliche Unterstützung. Sie zahlen monatlich einen gewissen Betrag ein, die Summe wird für sie zusammengerechnet. Nach Ende des Krieges, wenn Scalar siegreich war, bekommen sie dann ihr Geld zurück, haben aber je nach den Verhandlungen mit Askatonien, die Chance, zusätliches Geld zu gewinnen. Die Gewinnsumme ist hiermit abhängig von der investierten Summe.
Das zweite Modell ist eine einmalige Unterstützung, die aber nach dem selben System funktioniert wie das erste Modell.
Das dritte Modell ist eine größere Unterstützung, etwa von großen finanziellen Beträgen aber auch Rohstoffen. Der Vorteil an diesem Modell ist, dass sie einen prozentualen Anteil der Reparationszahlungen nach dem Krieg bekommen können. Ich muss ihnen als Experte jedoch sagen, dass dies nicht für den einfachen Geschäftsmann geeignet ist.
Natürlich bekommen sie bei dieser Geldanlegung große Unterstützung vom Staat, die sich sogar in Steuervorteilen auszahlen kann. Trifft dies ihren Geschmack?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mi Aug 22, 2012 1:06 am

"Wenn ich schon etwas finanzieren soll, was mir bereits Verluste eingebracht hat, dann möchte ich doch sehr gerne mit einem aus dem Militär darüber sprechen, der auch weiß wo mein Geld hin fließen wird. Sie sind doch bestimmt in der Lage so ein Treffen zu arrangieren, Stewart. Nicht wahr? Und wenn ich mich dann mit einem Mann aus dem Militär unterhalten habe, werde ich entscheiden welches Modell ich nehmen werde."

Das könnte mir weitaus mehr einbringen als nur Geld. Abgesehen von der Kundschaft, die mir das Militär gibt...ja Payne war zu aufgeregt um den Gedanken fort zu führen.

"Wollen Sie mir jetzt noch weitere Vorschläge machen oder bin ich endlcih an der Reihe?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mi Aug 22, 2012 1:53 am

NPC: Stewart Milty

Steward blieb kurz die Luft weg, als der eigenartige Wunsch seiner Kundin gestellt wurde. "Nun", begann er, nach den richtigen Worten suchend: "Diese Verträge werden eigentlich stellvertretend von unserer Bank abgewickelt, natürlich in Kooperation mit den Finanzamt. Das Militär selbst ist in direkte finanzielle Abwicklungen nicht eingebunden, verstehen sie?"
Er überlegte einen Moment und antwortete dann: "Ich werde mich jedoch gerne für sie erkundigen, bitte geben sie mir nur eine gewisse Zeit, ich werde mich wieder bei ihnen melden."
Desweiteren zeigte er noch weitere Angebote, die aber kaum einen Vorteil bei der momentanen Finanzlage einbringen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Mi Aug 22, 2012 12:18 pm

Er fing an Payne zu langweilen. Sie hörte ihm kaum noch zu, denn ihr Interesse galt nun dem Militär. Sie wusste nicht so ganz was sie von dem Angebot halten sollte. Es war gefärlich, aber auch sein Risiko wert. Sie stllte sich vor, wie sie diese eingebildeten Wesen ganz leicht um den Finger wickeln würde. Sie war sexxý, das wusste sie und sie wusste wie sie ihre Waffen einzusetzen hat. Unkonzentriert wanderte ihr Blick von dem Berater zu seiner Aktentasche, hinüber zur Türe, zur Wand, ließ ihn über ihren Schreibtisch gleiten und dann wieder zum Berater. Ihre Langeweile gefiel ihr nicht und sie wollte sich noch amüsieren. Sie könnte noch mehr aus ihm herraus holen und dazu hatte sie Lust. Warum nicht?dachte sie.Nur ein wenig spielen. Sie hielt ihre Hand hoch.
"Halt!" Der Berater hielt sofort inne und guckte sie erschrocken an. "Ich möchte Ihnen danken und auf unser Treffen anstoßen."
Er schien etwas sagen zu wollen, konnte es aber nicht. Wieso sollte er mir schon wiedersprechen wollen? Sie stand auf, ging zu einer alten rustikalen Holzkomode und schenkte in die zwei darauf stehenden Gläsern Scotch ein.
"Bitte sehr" und reichte ihm ein Glas. Payne achtete darauf, dass sie nur einen sehr kurzen Moment seine Finger streifte. Es hätte niemanden aufgefallen, aber bei ihm hatte es die gewünschte Wirkung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Fr Aug 24, 2012 10:18 am

NPC: Stewart Milty:

Steward schaute auf das angebotene Glas. Er durfte während der Arbeit nicht trinken. Doch auf der anderen Seite wäre es sehr unhöflich und zudem geschäftsschädigend, wenn er es nicht tat. Außerdem hatte er nach diesen Besuch hier Feierabend und musste nicht zurück ins Büro. Doch er war doch mit dem Auto da...
Schließlich entschied er sich für das Glas, es würde schon nichts schlimmes passieren...
Vorsichtig nahm er das Glas entgegen und bedankte sich mit einer nickenden Bewegung, während er das Glas ihr entgegenstreckte.
"Sehr galant von ihnen, vielen Dank".
Dass sie damit signalisierte, sie habe genug von seinen, er empfand es selbst so, unattraktiven und langweiligen Angeboten, war ihm Recht.
"Sagen sie Miss Payne,", begann er, nachdem er die ersten Schlücke getrunken hatte: "wie kamen sie dazu, ein Bordell zu eröffnen? Verstehen sie mich da bitte nicht falsch, ich bewunder ihren Mut dazu."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Miss Payne

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.08.12

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Sa Aug 25, 2012 11:45 pm

Payne lachte auf. Ihr wurde die Frage schon oft gestellt und sie antwortete immer gleich :" Ich habe mein Hobby zu meinem Beruf gemacht, mein Herr." Payne überlegte kurz. Es würde nichts schaden noch ein paar Worte zu verlieren. Nur des Smaltalks wegen
"Ich muss gestehen, dass ich lange darüber nachgedacht habe. Nicht ob ich es tun sollte, sondern wann und wo. Das war das entscheidene. Ich musste auf den richtigen Moment im richtigen Block warten. Dann brauchte ich ja auch Mädchen, die für mich arbeiten. Es war schwierig keine Drogenabhängigen zu finden. Sie versäumen nur ihre Schichten und wenn sie wieder da sind zum arbeiten, sind ihre Körper zu schwach. Das Geschäft läuft gut, doch ich bade mich nicht in Luxus, denn aus Erfahrung weiß ich, dass irgendwann wieder eine Dürreperiode aufkommt und ich mich dagegen watmen muss. Es ist dann nicht leicht so viele Mäuler zu stopfen, wenn Sie verstehen as ich meine..."
Payne nahm einige bedachte Schlücke aus ihrem Glas. Das Gespräch gefiel ihr, denn zur Abwechslung hatte ihr Gegenüber keine Ahnung was sie war und demnach keine Angst vor ihr. Und die Unterhaltung hatte nicht mit Mord und Verrat zu tun.
"Und was ist mit Ihnen? Wie kamen Sie in die Finanzwelt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   Di Aug 28, 2012 3:40 pm

NPC: Steward Milty:

Es war ein guter Tropfen, das roch Steward alleine schon an den spezifisichen Geruch. Sein Vater hatte führer Scotch gesammelt, daher kannte er viele Sorten, teilweise konnte er sogar das Holz herausfinden, aus dem das Reifefass hergestellt war. "Das Finanzwesen, naja, nach meiner Schule bin ich da so reingerutscht. Was soll ich sagen? Ich fühle mich doch recht wohl".
Schon wieder log er. In Wahrheit war es nie sein Wunsch gewesen, sondern der seiner Mutter. Sein Wunsch war es immer gewesen, dem Handwerk nachzugehen, Schreiner wollte er werden, neues erschaffen...doch diese Möglichkeit blieb ihn immer verwehrt. Ruhig beobachtete er die goldbraune Flüssigkeit, die durch sein Schwenken einen kaum merklichen Strudel im Glas erzeugte.









Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Bordell "Cleopatra"   

Nach oben Nach unten
 
Das Bordell "Cleopatra"
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kirantis :: In Game :: Norden :: Panthothena Menir-
Gehe zu: