Kirantis

Die Vergangenheit zieht lange Schatten, die auch die Zukunft verändern können.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Herberge "zum schlafenden Affen"

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Herberge "zum schlafenden Affen"   Sa Aug 04, 2012 5:40 pm

Eine relativ große Herberge am Stadtrand. Sie ist einfach eingerichtet und bietet die Übernachtung generell mit Frühstück an. Die Herberge gilt als sicheren Ort zum Untertauchen. Dies ist auch der Grund, weshalb so manche unheimlich wirkende Gestalt sich dort aufhält.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Sa Aug 04, 2012 7:17 pm

-Aask Hauptbahnhof----->
Es war doch ein weiter Fußweg gewesen. Die immer wieder erscheinenden Schilder motivierten zwar, weiterzugehen, in der Hoffnung, bald die Herberge erreicht zu haben, doch diese blieb leider aus.
Endlich, nach gut einer halben Stunde Fußweg, kam sie in Sichtweise, ein alt wirkendes Holzhaus, das doch sehr an eine Berghütte erinnerte. Eine Laterne und ein altes Holzschild über den Eingang, ebenfalls aus Holz, wiesen in die Herberge, die von dunklen Tannen umrundet zwischen den anderen Häusern in der Straße isoliert stand und einfach fehl am Platz wirkte.
"Das wird sie wohl sein", sagte Varron leise. Er schritt auf den Eingang zu, vorbei an einen flackernden Zigarettenautomat, an dem ein paar Falter in der angehenden Dunkelheit das Licht suchten.
Auf einer Parkbank, die vor dem Vorplatz stand, verfolgten sie misstrauische Blicke von einer Gruppe von jungen Männern, die die glimmenden Zigarettenstümmel in der Hand hielten.
Varron lies sich nicht beirren und trat ein.
Die Herberge, zumindest ihr Eingangsbereich, war von braunen Fliesen gekachelt, die Wände in einen verdreckt wirkenden Gelb gestrichen. Ein äußerst neben der Spur wirkender Mann an der Rezeption blickte auf sie.
"Guten Abend," begann Varron: "Wir hätten gerne ein Zimmer für zwei Personen."
Der Mann an der Rezeption musterte sie kurz: "Das macht 130 Mideen die Nacht"
Varron verzog keine Miene, auch wenn er wusste, dieses Geld nicht aufbringen zu können. Da würde ihnen schon noch was einfallen. "Wir nehmen es", sagte er, ohne zu zögern und bekam den Zimmerschlüssel des Zimmers 624 entgegen.
Er wank John zu: "Komm, gehen wir".
Der Mann blickte ihnen nur zu und hob eine Augenbraue, dann murmelte er nur: "Sachen gibts" und nahm einen weiteren Zug einer merkwürdig anders riechenden Zigarette, bevor er zu kichern begann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   So Aug 05, 2012 5:45 pm

Stumm ging John an dem rauchenden Mann vorbei. Nur einen kurzen Blick schenkte er ihm. Dann folgte er Varron auf das Zimmer.
Das Zimmer war genauso wie die ganze Herberge, etwas heruntergekommen und mit mittlerweile dreckiger Farbe angestrichen. John ließ sich auf eines der beiden Betten nieder, sprang jedoch sofort wieder auf, als diese gefährlich zu quitschen began.
"So was machen wir jetzt?", fragte er, "Wirklich lange wollte ich nicht in dem Kriegsgebiet bleiben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   So Aug 05, 2012 10:19 pm

"Nein, ich ebenfalls nicht".
Varron starrte aus dem Fenster in die Nacht, dann zog er die Vorhänge vor das Fenster und begab sich auf sein Bett, das an der anderen Zimmerwand aufgestellt war. "Morgen werden wir weiterziehen, möglicher Weise finden wir im Süden ja einen ruhigen Ort, irgend ein Kaff, in dem wir unsere Ruhe haben werden."
Er setzte sich auf sein Bett, ignorierte das Knarzen, als würde das Gestell bald zusammenbrechen und rieb sein Gesicht.
Es dauerte eine Weile, dann begann er schließlich: "Du kannst dir nicht vorstellen, wie es da unten war".
Es war das erste Mal, dass Varron von der Zeit in diesem Höllenloch erzählte, doch irgendwo lag es die ganze Zeit wie eine schwere Last auf ihn und er wollte dieses Gewicht endlich von seinen Schultern werfen:
"Man kontrollierte mich bald vollkommen. Man entschied was ich sah, wann ich schlief, man entschied ob ich mich sicher fühlte oder nicht..." Seine Worte wirkten einfach nur billig gegenüber dem, was er erlebt hatte, was er fühlte.
"Ich weiß noch, es war kurz nachdem ich da hinein gekommen war...zumindest glaube ich das, denn ich verlor in der Dunkelheit jegliches Zeitgefühl... ich saß auf dieser Matratze da unten, als vor mir etwas zu glühen begann. Nur ganz schwach, zu wenig, um erkennen zu können, was es war. Selbst in der Dunkelheit, oder gerade wegen dieser. Ich fragte mich, was es war, als plötzlich überall flackerndes, grelles Licht anging, und dieser Ohrenbeteubende Lärm"
Auf einen Mal war es, als sei er wieder dort und höre diese immer wiederholenden Worte, die von überall her zu kommen schienen. Er presste seine Hände auf die Ohren und hörte sich selbst murmeln: "Corel...Corel".
Varron schloss die Augen, bemühte sich, an etwas anderes zu denken. Schließlich blickte er wieder auf John: "Danke, dass ihr mich nicht in Stich gelassen habt..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   So Aug 05, 2012 10:37 pm

Corel. John horchte auf. Corel. Er wusste, er kannte diesen Namen. Plötzlich kam ihm das Gespräch mit dem Bandenboss Dr. Neldar wieder ins Gedächtnis. Er konnte sich wieder an alles Gesagte erinnern.
"Was meinst du mit Corel?". John war aufgesprungen und stand jetzt direkt vor Varron. "Das kann doch nicht war sein!", brüllte John, als er an einem der Fenster stand. Er hatte den Vorhang wieder ein Stück aufgezogen und starrte nach draußen.
"So nah war ich dran, so nah!" Voller Wut schlug er mit der Faust gegen die Wand, sodass eine Delle in dem alten Holz zurück blieb.
Dann ließ er sich plötzlich kraftlos wieder auf dem Bett fallen und atmete tief aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   So Aug 05, 2012 11:23 pm

Varron sah verwundert auf John: "Einen Moment, dir sagt dieser Name etwas?"
Er spürte, wie dieses Gefühl in ihm stärker wurde. Er stand auf, seine Atmung war beschleunigt, seine Fäuste geballt: "Was ist Corel?", sagte Varron schließlich, seine Stimme schwach bebend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   So Aug 05, 2012 11:58 pm

"Ich weiß selbst nicht genau, wer Corel ist.", murmelte John völlig emotionslos. Nach seinem Wutanfall hatte ihn wieder eine Mischung aus Müdigkeit und Verzweiflung überfallen.
"Ich hab von ihm erfahren als ich in Paros Dr. Neldar hinterher gejagt war. Kurz nachdem das Haus eingebrochen war und in Ohnmacht gefallen bist... John erzählte Varron von dem Mord an seinen Eltern und von Dr. Neldar, der den Mord beauftragt hatte.

Gleichzeitig kamen John die Erinnerungen von dem Tag wieder ins Gedächtnis. Er hatte seine Eltern bereits seit einiger Zeit nicht mehr gesehen gehabt und war selbst an der Aktion seiner Bande dabei gewesen. Bis er schließlich seine Eltern auf der Straße erkannt hatte. In genau dem selben Moment hatten die beiden verfeindeten Banden das Feuer auf das Paar eröffnet. ER hatte keine Möglichkeit gehabt seine Eltern zu waren.
Bis heute war ihm seine eigene Reaktion darauf nur verschwommen im Gedächtnis geblieben. Er konnte sich an die Schreie beider Banden, an seine eigenen Schreie und an das Blut, das ihm entgegen schoss, erinnern. Jedoch wurde erst wieder alles klar, als er über den Leichen seiner Eltern kniete...

Eine Träne lief über Johns sonst völlig emotionsloses Gesicht, dann fing er wieder an zuerzählen.
"Neldar sagte, das Corel den Mord von oberster Ebene befohlen hatte. Und diese oberste Ebene sind die 'Söhne Adams'. Sie haben wohl in dem ganzen Bandenkrieg in Paros ihre Hände im Spiel"
Langsam richtete sich John auf. Nun sprach er mit festerer Stimme. Aus dem Hass gegen Corel, fand er neue Kraft und er hatte durch die Erzählung eine Idee für ihr weiteres Vorgehen bekommen.
"Wir können Corel nicht einfach so finden, dafür haben wir zuwenig Informationen über ihn und die Söhne Adams. Aber meine Eltern, insbesonders meine Mutter, müssen irgendwas mit dem Ganzen zu tun gehabt haben. Er atmete kurz aus. Er war ein wenig verwundert, dass die folgenden Worte aus seinem Mund kamen: "Wir sollten wieder nach Paros Sky und nach den Spuren meiner Eltern suchen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 12:19 am

Während Johns Erzählungen wurde die Spannung in Varrons Körper immer heftiger. Seine Fäuste waren so feste geballt, dass seine Knöchel weiß aus den sonst so roten Händen herausstachen.
Er packte John an der Schulter lies ihn umwirbeln: "Das heißt also", sagte Varron mit einer Mischung aus schnauben und Keuchen: "Dass dieser Corel nicht hinter mir, sondern hinter dir her ist?"
Varron drehte sich um, eine seiner Hände plötzlich brennen. Er schnellte mit der Faust entgegen Raummitte, konnte sich aber im letzten Moment noch beherschen.
Er wand sich John wieder zu, nun fast brüllend: "Wegen dir musste ich in diesem HÖLLENLOCH sitzen, mich Tag und Nacht wie ein hilfloses Wesen fühlen?"
Sein Herz pochte wie wild, sein Diasol fühlte sich merkwürdig gedehnt an. Varron nahm wieder Abstand von John, die Hände vor seinem Gesicht, dann machte er eine Kehrtwende und rannte zum Becken, das an der Wand hing.
Schnell drehte er das kalte Wasser auf, so hastig, dass seine Hand mehrmals vom Hahn abrutschte und gegen die Amatur dabei schlug. Das Wasser spritzte er sich ins Gesicht. Keuchend blickte er in den Spiegel, blickte in Johns Augen.
"Dieser Corel", brach es aus ihm heraus: "Die Söhne Adams, wer es auch immer ist, ich werde ihnen die selben Quahlen bringen. Hörst du?" Varron sprang förmlich wieder auf John zu: "HÖRST DU?!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 12:34 am

"Meinst du, dass verstehe ich nicht?", antwortete John ruhig auf Varrons Reaktion. "Denkst du ich will nicht mit ihm abrechnen. Wegen ihm sind meine Eltern tot. Es würde mich nicht mal wundern, wenn er schon an unserem Abrutsch in das Armenviertel beteiligt war. Ich kann mich zwar nicht mehr genau an diese Zeit erinnern, aber irgendwas muss da passiert sein. Das ganze ist so tief verwurzelt, da glaub ich an keine Zufälle."
John stand wieder auf und ging zum Fenster. "Corel hat mit dem Mord an meinen Eltern, mein ganzes Leben zerstört. Ich bin jahrelang ziellos durch die Gegend gelaufen. Und ich laufe immer noch. Denkst du ich habe mir die ganzen vergangen Erlebnisse gewünscht. Ich bin gesuchter Brandstifter, bin angeschossen worden." Er blickte bei seinen Worten Varron in die Augen.
"Wir dürfen jetzt aber nicht die Fassung verlieren. Dann hätte Corel gewonnen, bei was auch immer er vor hat!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 12:46 am

Varron hörte ihn zu, während er das Wasser ins Becken hat laufen lassen.
Schließlich drehte er es ab, tauchte sein Gesicht einen Moment in das Becken. Dann hob er seinen Kopf wieder, atmete tief durch. "Diese Zeiten sind nun vorbei".
Er wendete sich, seine Augen gefährlich blitzend: "Ja, wir waren ziellos, aber das ist nun vorbei. Corel also, die Söhne Adams, das ist ab heute unser Ziel! Sie haben sich die falschen ausgesucht!"
Er stamd nun mitten im Raum, die Fäuste immernoch geballt. "Wir werden sie finden, das schwöre ich dir! Wir werden sie finden und wenn es soweit ist, dann werden wir sie für all das büßen lassen. ist mir egal, wer sie sind, was sie sind, sie werden dafür bezahlen!" Nun beruhigte er sich wieder: "Morgen früh werden wir nach Paros Sky reisen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 1:07 am

Froh das Varron sich wieder beruhigt hatte, ging John auf ihn zu und reichte ihm die Hand.
"Wir werden herausfinden, was hinter dem ganzen Steckt. Bis wir uns Rächen können!"
Er lächelte Varron ernst an. Es war tatsächlich Zeit ein Ziel zu verfolgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 7:08 pm

"Dann sollten wir uns früh schlafen legen, je früher wir hier wegkommen, desto besser".
Er legte sich auf sein Bett: "Weißt du schon, wo wir anfangen werden?", fragte er, auf die Decke starrend. In Gedanken versuchte er sich auszumalen, wie sie an Informationen kommen würden, die ihnen wirklich weiterhelfen. Es würde sicherlich keine Nummer im Telefonbuch geben, soviel stand fest. Was waren überhaupt die Söhne Adams? Ein paar Verrückte oder tatsächlich Kriminelle, die einen festen Plan hinterherjagten, und wenn ja, was war das für einen Plan?
Varron erinnerte sich an ein Buch, das er gelesen hatte, als er noch in der Bäckerei gearbeitet hatte. Dabei ging es um einen Psyshopathen, der einer Familie das Leben zur Hölle machen wollte, weshalb hatte er vergessen.
Woran er sich aber noch erinnerte war, dss es nur vom Vorteil ist, alles über seine Feinde zu wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 7:19 pm

Auch John ließ sich wieder aufs Bett nieder. "Ich denke mal, wir sollten in der alten Wohnung meiner Eltern anfangen. Mit etwas Glück wurde sie noch nicht vollkommen verwüstet."
Nur noch kurz starrte John an die Decke und dachte über etwas nach, das er schon längst wieder vergessen hatte. Schnell schloss er die Augen und fiel in einen tiefen, traumlosen Schlaf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 7:25 pm

Varron starrte weiter an die Decke. erst das ruhige Atmen Johns rückte ihn aus den Gedanken. John war eingeschlafen.
"Und wer macht nun das Licht aus?", murmelte er nur, doch es erfolgte natürlich keine Antwort.
Er seufzte, und schaltete schließlich das Licht selbst aus, bevor er sich wieder auf die knarzende Pritsche niederlies.
Doch in der Dunkelheit fand er keinen Schlaf, weiter bewegungslos auf die Decke starrend blieben seine Augen die Nacht über geöffnet und glänzten fahl im Licht.
Als schließlich das erste Tageslicht durch die Vorhänge durchschimmerte und den Raum rötlich färbten weckte er John: "Wach auf, es wird Zeit", dann wusch er sein Gesicht im Becken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 8:49 pm

Langsam stand John auf und folgte Varron zum Waschbecken. Das kalte Wasser tat sehr gut und half John die restliche Müdigkeit zu verlieren. Als er wieder klar denken konnte , schaute er abermals aus dem Fenster.
Es war niemand in der Nähe der Herberge zu sehen. Nur der Mann der am Tag davor am Eingang saß, ging flotten Schrittes am Fenster vorbei,
"Wie wollen wir eigentlich das Zimmer bezahlen? Ich hab schon lange kein Geld mehr."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 9:12 pm

Varron schaute in den Spiegel, darüber hatte er sich noch gar keine Gedanken gemacht. "Am Besten", begann er schließlich: "verschwinden wir einfach ohne gesehen zu werden. Die Rezeption war gestern mehr als dicht, ich denke nicht, dass wir große Sorgen haben sollten. Ich hab auch nicht bemerkt, dass sie sich eine Notiz gemacht hatte oder gar nach einen Namen gefragt hatte."
Er ging zur Türe und studierte einen Fluchtwegplan. Schließlich zeigte er auf einen Gang: "Da, dachte ich es mir, ein Hinterausgang. Lass uns sofort losgehen, je später es wird, desto mehr Menschen sehen uns."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 9:34 pm

John nickte. "Wir sollten aber trotzdem gut aufpassen. Der Typ ist grad nicht an der Rezeption, sondern läuft hier irgendwo herum." Er zeigte kurz auf das Fenster.
"Hast du alles?", fragte er Varron und schaute selbst noch einmal nach. Aber bis auf seine Pistole und seiner Kleidung, die er trug, hatte er nichts.
John öffnete die Türe einen Spalt weit und blickte heraus. "Im Gang ist niemand. Ich denke wir können los!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 9:58 pm

"Gut, dann raus. Lass mich besser vorgehen".
Varron nahm die Führung und schlich so leise er konnte durch die Gänge. Sie waren im zweiten Stock, mit einer Handbewegung deutete er John, die Treppen zu nehmen. Das Treppenhaus war glücklicher Weise leer, doch schwierig würde es erst im Erdgeschoss werden, dort war die Küche, der Speisesaal und nicht zuletzt die Rezeption und das Büro der Verwaltung. Am untersten Treppenabsatz öffnete Varron vorsichtig die Türe in den Raum. Auch hier hatten sie Ruhe. "Okay, hier entlang", flüsterte er und ging unauffällig in einen Nebengang, über dem "Nur für Bedienstete" stand. Keiner schien sie gesehen zu haben.
Vor ihnen lag die Bürotüre. "Au nein,", flüsterte Varron: "Das ist Milchglas, wenn da einer drinne sitzt, sehen wir ihn zu spät."

Wenn die Ziffer <=3 ist, so bemerkt niemand Varron und John
Wenn die Ziffer >=4 ist, so werden sie bemerkt.


Zuletzt von Varron am Mo Aug 06, 2012 10:06 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 9:58 pm

'Varron' hat folgende Handlung ausgeführt: :würfel:

'W6' : 3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 10:13 pm

"Egal, wenn da einer drin ist müssen wir laufen."
John drückte vorsichtig den Türgriff herunter, bis Griff ganz unten war. Er dreht sich noch einmal zu Varron um.
"Bereit?", flüsterte er. "Auf geht's!"
Mit einem kräftigen Ruck zog der die Tür auf. Niemand da. John atmete beruhigt aus."Weiter geht's."
Das Büro war nur sehr klein und bot gerade einmal Platz für einen Schreibtisch und einige Aktenschränke. John quetschte sich hindurch und rüttelte an der Tür, die auf der andern Seite war.
"Sie ist zu!", flüsterte er Varron zu, nachdem er mehrmals den Griff gedrückt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 10:17 pm

Varron verdrehte die Augen. Das man dort nicht auf Sicherheitsregeln achtete hätte er sich gleich denken können. Er zeigte wieder auf den Gang, dann schritt er vorraus, ging den Weg weiter. "Es gibt noch einen Ausgang am Ende des Ganges, neben der Küche.", sagte er leise. Die Küchentüre stand offen, doch direkt dahinter endete der Gang in den Metalltüren des Hinterausganges. Es wurde wieder spannend.
"Auf Drei rennen wir raus. So wie ich das gestern gesehen habe kommt hinten am Ende des Grundstückes eine kleine Mauer, da müsen wir drüberspringen".
Er hoffte einfach, das niemand in der Küche war.
Eins
Zwei
DREI


Wenn Ziffer <=3, dann gelingt ihnen die Flucht
Wenn Ziffer >=4, dann bemerkt man ihre Flucht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 14.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 10:17 pm

'Varron' hat folgende Handlung ausgeführt: :würfel:

'W6' : 6
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.daniel-trabitzsch.blogspot.com
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mo Aug 06, 2012 10:29 pm

John rannte los. Er war direkt hinter Varron. Sie hatten die Küche schon fast erreicht, als John leises gemurmel hörte. Es kam aus der Küche. In dem Moment in dem sie durch die leicht vernebelte Küche liefen, kam der Typ von der Rezeption ihnen in den Weg. Er hatte sich mit einer kleinen, schmalen Frau in Kochschürze unterhalten. Verdutzt starrte er den beiden Flüchtenden entgegen. John konnte ihm gerade noch aus weichen. Gemeinsam stießen die beiden die Metalltüren auf und erreichten das Freie. John sprang, hielt sich an der obersten Kante der Mauer fest und zog sich rüber. Er landete auf leicht wackeligen Beinen auf der anderen Seite, fasste sich aber sehr schnell wieder und lief dann weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mi Aug 08, 2012 9:44 pm

Varron fragte sich, weshalb John so lebensmüde war und in die Küche abbog, wo doch direkt vor ihnen der Ausgang war, doch dafür blieb keine Zeit, denn Johns merkwürdige Art einen Ausgang zu finden hatte ihnen leider mehr Aufmerksamkeit zuteil werden lassen als es ihnen lieb war. "Na toll", dachte sich Varron nur und verlies durch die Türen am Ende des Ganges das Gebäude. Hoffentlich findet John in der Küche einen Ausgang, dachte Varron nur, als er auf die Mauer zulief und schließlich leichten Fußes auf sie zusprang. Er packte die Kante, zog sich hoch und lies sich direkt hinter die Mauer fallen.
Komm schon John, dachte er nur. Doch schließlich landete vor ihn John.
Er gesellte sich wieder neben seinen Freund: "Du liebst wohl das Risiko", sagte Varron nur schmunzelnd.
Sie gingen weiter in Richtung Bahnhof.
------------------------------> Aask Hauptbahnhof


Zuletzt von Varron am Mi Aug 08, 2012 10:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   Mi Aug 08, 2012 10:21 pm

"Vollkommen egal, hauptsache wir sind draußen." John richtete sich Richtung Bahnhof.
"Ob wir wohl jetzt so einfach wieder abfahren können? In einem Kriegsgebiet wird das sicher nicht allzu einfach."
John erinnerte sich an den Soldaten vom vorherigen Tag und hielt sich den Hinterkopf. Auf eine weitere Begegnung dieser Art hatte er keine große Lust. Sie näherten sich dem Bahnhof. Es war wie am Vortag, großen Treiben um den Kontrollposten herum und es schienen weiterhin Flüchtlinge einzureisen. In der Nähe des Posten blieb er stehen. "Was machen wir jetzt?"


--------------> Bahnhof "Aask Süd"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Herberge "zum schlafenden Affen"   

Nach oben Nach unten
 
Herberge "zum schlafenden Affen"
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Trennung nach 5Jahren - Update 4 Monate später- Erfahrungen
» Guerilla Affen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kirantis :: In Game :: Norden :: Aask-
Gehe zu: