Kirantis

Die Vergangenheit zieht lange Schatten, die auch die Zukunft verändern können.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Bahnhof "Aask Süd"

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Do Apr 19, 2012 9:18 pm

"ehm okay", sagte Varron nur während er durch den Bahnhof befördert wurde. Bald schon hatten sie Sei eingeholt und er stolzierte fröhlich mit ihnen. Bald waren sie wieder bei John.
"Also, was machen wir jetzt?", fragte er die anderen Beiden, dann erzählte er Kiara das Selbe, was er auch John gesagt hatte. "Ich meine, was haben wir hier verloren? Wir sollten einen raschen Abgang machen finde ich, bevor wir noch mehr auffallen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Do Apr 19, 2012 9:31 pm

"Noch mehr auffallen? Das geht?", meinte sie spöttisch und wand sich dann Sei zu, dem sie am Ohr zog.
"Und jetzt zu dir! Wie oft muss man dir sagen, dass du nicht weg laufen sollst?! Im nächst besten Laden kauf ich dir eine Leine!", sagte sie dann leicht gereizt. Sei sah sie mit riesig großen Augen an und fiebste leise, schleckte dann entschudigend über ihre Wange.
"So leicht kommst du mir nicht davon!", sagte sie daraufhin und klopfte die Kleidung des Jungen sauber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Do Apr 19, 2012 9:50 pm

Nur kurze Zeit später kam Varron mit Kiara und Sei wieder. John beobachte nur das weitere geschehen und hielt sich zurück. Sein Kopf dröhnte immer noch und allmählich konnte er die große Beule an seinem Hinterkopf spüren.
Er blickte sich etwas um, während Kiara sich um Sei kümmerte. Aus der Ferne sah John das weitere Treiben auf dem Bahnhof. Es kamen immer noch weitere Flüchtlinge von den Zügen und ließen sich kontrolieren. John schreckte plötzlich ein wenig auf. Der Wachmann, der sie kontroliert hatte kam langsam auf sie zu.
"Ich will ja nicht stören, aber wenn wir nicht auffallen wollen, sollten wir jetzt verschwinden. Schaut mal wer da kommt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Do Apr 19, 2012 10:35 pm

"Oh nein", sagte Varron als er den Wachmann entdeckte. "Wir sollten besser verschwinden, sonst haben wir bald die halbe Armee im Nacken", sagte er zu den anderen und machte Anstalten zu gehen. Er schaute sich um, doch außer einer Toilettentüre und einen steinernen Blumenkübel, indem ein paar Sträucher standen, fand er keine Versteckmöglichkeit."Kiara, warte hier", sprach Varron, packte den immernoch benebelten John und verschwand mit ihm auf die Herrentoilette. "Setz dich in die Kabine und schließ ab, ich gebe dir ein Zeichen wenn die Luft rein ist. Dann verzog er sich in die Toilette daneben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Do Apr 19, 2012 10:53 pm

John ließ sich mitschleifen. Als er in der Kabine saß schloss er die Tür und schaute sich etwas um. Ihn erstaunte es, aber anscheinend wurden die Toiletten ihr vernünftig benutzt oder jedenfalls oft geputzt, jedenfalls war sie sauber. John klappte den Toilettendeckel runter und setzte sich drauf. Dann wartete er auf Varrons Zeichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ャラジ

avatar

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   So Apr 22, 2012 1:48 pm

Wortlos ließ Kiara sich mit ziehen, sah Sei an, der ihr hinterher lief und vor sich hin strahlte. Diesen Jungen brachte echt nichts aus der Ruhe. Ob er überhaupt verstand, was die letzte Zeit so passiert war?
Seufzend verschloss sie die Türe hinter sich, massierte sich leicht die Schläfen.
"Warten? Wozu? Solche Schwachköpfe!", brummte sie ungeduldig vor sich hin und beschloss kurzerhand, dafür zu sorgen, dass die Wachen mehr als nur abgelenkt waren.
"Warum sollte man sich auch verstecken, wenn man ihnen doch geben kann was sie wollen?!", murmelte sie vor sich hin und erschuf Illusionen in Form von Tanner und Varron und sich selbst, die sie in aller Ruhe durch die Gegend gehen ließ. Das dürfte sicherlich ausreichen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Di Apr 24, 2012 8:40 pm

NPC: Wachmann
Der Wachmann stutzte kurz, dann schaute auf seine Uhr.
"Eine Minute nach Feierabend. Also interessiert mich das jetzt mal einen Scheiß und ich geh' an meinem letzten Tag einfach in die Bar und tu' so als hätte ich nix gesehen.", dachte er, ging zu seinem Jeep und zog in Richtung Süden ab.
"Nochmal ein Abend mit Bier und Nutten, dann geht's wieder in den Krieg", murmelte er und gab Gas.

_________________
Alle Charaktere von mir sind so genannte Non-Player-Character und somit auch theoretisch sterblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   So Apr 29, 2012 5:52 pm

Nach einiger Zeit kam Varron wieder aus der Toilette, schaute sich kurz um. "Ist er weg?", fragte er Kiara. Er kam sich albern vor, dass er sich auf der Toilette versteckt hatte. Seit er in dieser Stadt war kam er sich so oft schon so albern vor, dabei waren sie nicht einmal eine Stunde hier. Ich sollte mich wieder zusammen reißen, dachte er.
Er schaute sich um, als er keine Wache oder ähnliches entdeckte ging er zurück hinein und klopfte an die Toilettentüre. "Du kannst raus kommen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Di Mai 01, 2012 4:50 pm

John öffnete die Kabinentür.
"Können wir weiterziehen? Ich finde den Ort nicht etwas berauschend.", sagte John und setzte sich wieder auf eine Bank.
"Was wollen wir überhaupt machen. Wir sind aus Krystias raus, aber was nun?
John blickte ein wenig umher. Auch der Bahnhof machte sich bereit. Sie waren an die Front gelangt und konnten die Stimmung hautnah miterleben. Es war eine ganz andere Stimmung, als im Westen. Man konnte den Krieg wesentlich mehr spüren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Sa Aug 04, 2012 5:53 pm

Varron wusste auf die meisten Fragen keine Antwort. Er schaute sich um, bemerkte, dass anscheinend Kiara verschwunden war, zumindest sah er sie gerade nicht. Er seufzte hörbar, dann wies er auf ein Schild, das zu einer Herberge führen schien. "Wir sollten erst einmal einen Ort zum schlafen finden", sagte er schließlich. Seitdem er in diesem Loch eingesperrt war fühlte er sich merkwürdig, absolut in seinen Gedanken gefangen. Es war, als würde er nach etwas suchen, doch er wusste nicht was es war. War es Schlaf? Nein, im Gegenteil, in ihm schien etwas angefangen haben zu brodeln, ein langsamer Druck, der allmählich aufköchelte. Noch nie hatte er so etwas in sich gespürt.
"Lass uns gehen", sagte er nur, wieder einmal in Gedanken, dann machte er sich auf den Weg.
-------------> Herberge "zum schlafenden Affen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Sa Aug 04, 2012 6:16 pm

Ohne ein weiteres Wort zu verlieren folgte John Varron in die Herberge. Sich ein wenig zu sammeln hörte sich nach einer guten Idee an, um ein neues Ziel zu finden.
--------------> Herberge "Zum schlafenden Affen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Mi Aug 08, 2012 10:39 pm

Herberge "Zum schlafenden Affen"-------------------------------->

Varron lies sich nicht beirren. Er hatte ein Ziel, und davon lies er sich nicht von einen Pimpf mit Gewehr abhalten.
Am Eingang hatte er die Zugverbindungen rausgesucht. Ihr Zug würde in einer halben Stunde abfahren.
"Raus sollte es eigentlich kein Problem sein, vorallem wenn zwei Problemfälle verschwinden. Schwieriger wird es dafür, ohne Karten an den Kontrolleuren vorbei zu kommen."
Er dachte nach, schaute an die Decke und schmunzelte erneut. Warum war er nicht schon früher darauf gekommen?
"Sammeln wir doch die alten Zeitungen auf, die hier und dort rumfliegen", sagte er zu John.
Dann begann er, die Papierreste zu suchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Mi Aug 08, 2012 10:46 pm

Herberge "Zum schlafenden Affen"-------------------------------->

John tat wie ihm geheißen. Er sammelte ebenfalls das alte Papier auf.
"Wofür brauchen wir das Zeug denn?", fragte John, der Varrons Plan noch nicht durchschaut hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Mi Aug 08, 2012 10:57 pm

Varron sammelte weiter die Zeitungen und Papierreste auf, die er vor sich auf den Bahnstiegen fand. Auf Johns Frage deutete er nur auf etwas kleines an den Decken der Halle. Wie Pilze hingen sie in regelmäßigen Abständen von der Decke des Bahnhofes und schimmerten silbrig rot.
Die Sprenkelanlage des Bahnhofes.
Mehr sagte Varron dazu nicht, John würde es schon verstehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Do Aug 09, 2012 12:15 am

John grinste leicht, als er verstand.
Als sie endlich genug gesammelt hatten, legte er das gesammelte Papiel auf einen Haufen
"Das sollte doch wohl reichen, oder?" Fragend blickte er Varron an. "Ich bin jedenfalls nicht der Feuerexperte hier"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Do Aug 09, 2012 1:26 am

Varron legte seinen Papierhaufen noch nicht ab: "Hier wäre das ganze zu auffällig. Komm, wir müssen eine Stelle finden, in der so etwas in Ruhe abbrennen kann. Am besten ein Mülleimer oder so etwas. Es sollte viel Rauch und Hitze erzeugen, aber ich will nicht den Bahnhof anzünden.", flüsterte er zu John.
Er blickte sich um und in der Tat, am Bahnstieg gegenüber, direkt neben der Backsteinmauer, die die Bahnsteige von einen anderen Teil des Bahnhofes abtrennte, stand ein alt wirkender, dunkelgrün gestrichener Mülleimer aus rostigen Metall. "Bingo", sagte Varron nur und deutete auf den Behälter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Do Aug 09, 2012 1:40 am

John folgte Varron zu dem Mülleimer und packte sein Papier in den Eimer. Dann guckte er auf die große Bahnhofsuhr.
"Wir sollten uns so langsam in Richtung Wagon bewegen. Der Zug fährt gleich ab."
Damit ging John los. "Wir gehen am besten getrennt rein. Sagen wir, wir treffen uns im hintersten Wagon. Bis gleich!" John winkte noch einmal kurz und verschwand dann in einer Menge Menschen, die über den Bahnsteig wuselte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Do Aug 09, 2012 1:52 am

"Alles Klar", sagte Varron. Er begann, das Papier in die Tonne zu stopfen, während John bereits in der Menge verschwand.
Kurze Zeit später war alles bereit. "Na gut, dann wollen wir mal", sagte Varron kurz, hielt seine Hand an die Zeitungen und ließ eine möglichst kleine Flamme die Zeitung berühren.
am Besten wäre es, wenn alles langsam anfängt zu glimmen, damit er genug Zeit hatte, rechtzeitig fort zu sein, bevor es Jemanden auffällt.
Schließlich spürte Varron eine gewisse Wärme an seinen Fingerspitzen, die nicht von seiner Flamme kam. Gut, dachte er, nahm noch ein paar Zeitungen und warf sie vorsichtig auf die langsam auflodernde Flamme, die sich nun durch die schwarzen Buchstaben zu fressen begann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Fr Aug 10, 2012 11:32 am

John stand direkt neben einer kleinen Familie. Der Mann gab den restlichen Mitgliedern kleine Stücke Papier, die das Zugticket waren. John beobachtete die Familie noch eine Weile, als plötzlich eine schrille Sirene ertönte. Anscheinend hatten Varrons Zündeleien funktioniert. Er blickte in die Richtung des Mülleimers und sah kleine schwarze Wölkchen in die Höhe steigen.
Sofort brach Chaos auf dem Bahnsteig aus. Die verängstigten Familien und Flüchtlinge drängten auf den Zug zu, in der Angst nicht mehr fort zu kommen. Vereinzelt versuchen einige Soldaten und Schaffner die Menge zu veruhigen, doch gelang es ihnen in keinster Weise.
John lies sich von der Masse mittragen. Er wurde auf einen Zugwagon in der Mitte des Zuges gedrückt. Neben ihm war die Familie, die versuchte in dem Gedrängel zusammen zubleiben. Als sie die Tür erreichten hatten, stand die Familie vor ihm. Die Frau war bereits im Zug drin und bekam vom Mann die Kinder zugereicht. Schnell verschwanden sie im Zug. John drängte sich währenddessen durch die Massen nach Hinten. Auf dem Weg sah er einige Schaffner, beachtete sie aber nicht weiter, da sie mit den Fragen und Problemen der Flüchtlinge zu tun hatten.
Im hintersten Wagon war es deutlich leerer als in der Mitte und so fand John ein leeres Abteil in das er sich hineinsetzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Sa Aug 11, 2012 3:17 am

Während sein kleines Feuer die Aufmerksamkeit auf sich zog, glitt Varron durch die Menschenmengen, die wirr über das Bahngleis drengten. Er spürte bald, wie sie sich an seinen Körper pressten, wie das Fortschreiten immer schwieriger wurde. Doch er schritt weiter vor, wadete nun eher durch die Menge und gelang schließlich in den Zug. Die Luft war stickig, an manchen Stellen stieg Qualm von Zigaretten in die Luft und räucherten die Menschen, die wie Hühner in den Wagons gescharrt saßen, langsam ein. Varron blickte sich um: "John?", rief er laut, es folgte keine Antwort.
So schubste sich Varron weiter durch die sehr vollen Wagons, immer wieder nach John rufend.
Schließlich betrat er auch den letzten Wagon, der etwas leerer war als der restliche Zug, doch auch hier strömten immer mehr Menschen ein.
"John, bist du hier?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Sa Aug 11, 2012 3:48 am

Dumpf hörte John Varron vor der Abteilstür rufen. Er stand auf und blickte aus dem Abteil. Einige Meter entfernt stand Varron, der sich suchend umblickte.
"Komm hierher. Hier ist es leer!", rief John Varron entgegen. Er ging wieder ins Abteil zurück und setzte sich auf eine der beiden Sitzbänken und wartete auf Varron.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Sa Aug 11, 2012 3:52 am

Varron vernahm Johns Stimme und folgte ins Abteil, das er hinter sich zuzog. "Unglaublich", sagte Varron schließlich: "Wie oft wir nun schon mit den Zug gefahren sind, ohne dabei ein Ticket zu haben".
Dann beugte er sich nach forne: "Also, wie wird es nun weitergehen, wenn wir in Paros Sky wieder sind? Was glaubst du werden wir im Haus deiner Eltern finden?"
Varron lehnte sich wieder zurück und verschrenkte die Arme, während er aus dem Fenster blickte: "Ich stelle mir nach all den Jahren das finden von Beweisen recht kompliziert vor. Im welchen Zustand befindet sich das Haus?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Sa Aug 11, 2012 4:10 am

John überlegte kurz. Er hatte beim letzten Besuch das Haus gesehen. "Es ist sehr heruntergekommen. Die ganze Gegend war und ist immer noch das Viertel der Armen. Die Wohnung ist auch alt und modrig, aber das liegt am ganzen Gebäude. So wie es damals aussah, war niemand da gewesen. Obwohl es noch von den Armen bewohnt wird, ist das Viertel doch wie ausgestorben. Die Leute verlassen eigentlich nie ihre Wohnungen, weil die Banden noch auf den Straßen sind. Die lassen die leeren Wohnungen aber auch alle links liegen. Von den Armen bekommt man sowie so nichts, da lohnt sich der Einbruch gar nicht." John lächelte kurz über die Ironie.
"Ich hoffe einfach, dass wir einen Hinweis finden."
Langsam setzte sich der Zug in Bewegung und John starrte wie so oft aus dem Fenster.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Varron

avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Sa Aug 11, 2012 4:19 am

"Werden die Wohnungen nicht weitervermietet?", fragte Varron schließlich. Er dachte an sein Leben in Paros Sky...auch er hatte damals die andere Seite der Stadt kennengelernt, die Zeiten, bevor die Straßen leer und geisterhaft wurden, bevor die Polizei vor Überforderung sich größtenteils zurückzog, wo noch die Geschäfte flurierten, die Firmen beschäftigten und die Gebäude glänzten.
Nun war von all dem Glanz nurnoch ein matter Film aus Feinstaub und dort, wo einst die Menschen in die Läden strömten, wehte nun ein trockener Wind, erfüllt mit Dreck. Es stimmte ihn etwas traurig, als er an die Bäckerei dachte, in der er tätig war, und schließlich wie er lebte, auf den Dächern der Stadt, ohne ein Zuhause, schutzlos.
Und doch vermisste er die Zeit in dieser Stadt, denn ob gute oder schlechte Zeiten, so war es doch eine unheimliche Idylle zwischen all der Panik und Angst durch die Banden und Kriminellen.
Varron seufzte hörbar, wachte wieder aus seinen Erinnerungen auf und blickte nun entschlossen John ins Gesicht: "Wir werden was finden".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Tanner

avatar

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 15.09.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   Sa Aug 11, 2012 1:18 pm

"Als ob es dort noch etwas wie eine Miete gibt. Zumal dort viel zu wenig Menschen wohnen." Wieder rieselte die Landschaft am Fenster vorbei. Eigentlich hatte er sich geschworen nie wieder nach Paros Sky zurück zukehren, aber anscheinend zog es ihn doch immer wieder zurück.
Hoffentlich ist es dieses Mal der letzte Besuch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bahnhof "Aask Süd"   

Nach oben Nach unten
 
Bahnhof "Aask Süd"
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Heruntergekommener Bahnhof [2]
» Heruntergekommener Bahnhof [6]
» Heruntergekommener Bahnhof [4]
» Hargeons Bahnhof
» Heruntergekommener Bahnhof

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kirantis :: In Game :: Norden :: Aask-
Gehe zu: